Instagram Slider

  • Das sind die Zutaten wer rt was daraus entstehenden ist?
  • Char Siu Bao mit einer herrlichen ganz leicht slichen Kruste
  • Achtung Achtung Dieser Kuchen macht wirklich schtig! Obwohl er so
  • Alma feiert heute ihren ersten Geburtstag Es ist schon
  • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
  • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
  • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies

Die besten Hackbällchen aus dem Ofen – Lecker!

4. Februar 2018
Hackbällchen aus dem Ofen

Hackbällchen aus dem Ofen sind einfach super! Sie haben keine natürlichen Feinde fast jeder mag sie. Ruckzuck sind Hackbällchen gemacht und die Zutaten gibt es an jeder Ecke. Meine Kinder lieben es, wenn ich ihnen ein paar davon mit zur Schule gebe. Wenn irgendwo ein Teller steht mit übriggebliebenen Exemplaren vom Mittagessen – kann ich gar nicht so schnell gucken, wie sie weggenascht sind.

Es lohnt sich gleich eine ordentliche Portion zu machen und eine Menge davon einzufrieren. Im Ofen aufgetaut und einmal kurz unter dem Backofengrill erhitzt sind sie sofort einsetzbar.

Hackbällchen aus dem Ofen – mein Grundrezept

Mit diesem Grundrezept machst Du im Handumdrehen köstliche Hackbällchen im Ofen, die Du immer wieder anders servieren kannst. Mal auf Tomatengemüse mit Mozzarella überbacken, Als Königsberger Klopse in Teriyakisauce als Asia-Snack oder als schwedisches Nationalgericht: Köttbullar. Das Rezept stammt von meiner Urgroßmutter – ihr Geheimnis: etwas gekochte Kartoffel macht die Hackbällchen locker.

Hackbällchen aus dem Ofen

Einmal Ofen, immer Ofen!

Die Ofenmethode ist auch toll geeignet, wenn die Hackmasse etwas weicher ist. Die Masse vor dem Formen eine Stunde kalt stellen und dann die Hackbällchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. In der Pfanne würden sie beim Wenden leicht kaputt gehen – auf dem Backblech kann das nicht passieren!

 

Für Deine Rezeptsammlung hier das Rezept zum Ausdrucken:

Hackbällchen aus dem Ofen - mein Grundrezept

Mit diesem Grundrezept machst Du im Handumdrehen köstliche Hackbällchen im Ofen, die Du immer wieder anders servieren kannst. Mal auf Tomatengemüse mit Mozzarella überbacken, Als Königsberger Klopse  in Teriyakisauce als Asia-Snack oder wie heute als schwedisches Nationalgericht: Köttbullar! Das Rezept stammt von meiner Urgroßmutter - ihr Geheimnis: etwas gekochte Kartoffel macht die Hackbällchen locker.

Zutaten
250 g gekochte Kartoffeln (gerieben oder mit der Gabel fein zerdrückt)
2 mittelgroße Zwiebeln (fein gehackt)
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe (durch die Knoblauchpresse gedrückt)
70 g Semmelbrösel
70 g Haferflocken
85 ml Milch
50 g Sahne
90 g Wasser
1400 g Rinderhack
2 Eier
2 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer
1/2 Teel. geräuchertes Paprikapulver
Anleitungen
Paniermehl und Haferflocken in einer Schüssel vermischen und mit Milch, Sahne und Wasser gut verrühren. Beiseite stellen.
Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten und zu der Brösel-Haferflockenmischung geben.
Das Hackfleisch mit der Zwiebel-Brösel-Haferflockenmischung und allen anderen restlichen Zutaten gründlich vermengen und ca. 1 Stunde kalt stellen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
Aus der Masse kleine ca. golfballgroße Hackbällchen formen und ca. 17 Minuten im Ofen backen.
Die angegebene Menge reicht für mehr Hackbällchen als 4 hungrige Personen essen können. Der Rest lässt sich im Kühlschrank problemlos einige Tage aufbewahren oder einfrieren.
Rezept-Anmerkungen

Einmal Ofen, immer Ofen! Die Ofenmethode ist auch toll geeignet, wenn die Hackmasse etwas weicher ist. Die Masse vor dem Formen eine Stunde kalt stellen und dann die Hackbällchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. In der Pfanne würden sie beim Wenden leicht kaputt gehen - auf dem Backblech kann das nicht passieren!

Hackbällchen aus dem Ofen

Hackbällchen aus dem Ofen

 

Hackbällchen aus dem Ofen

 

Hackbällchen aus dem Ofen

Meine Tipps für leckere Hackbällchen:Wie werden Hackbällchen schön locker?

  • Wie werden Hackbällchen schön locker? Brot, Haferflocken und Kartoffeln machen die Hackbällchen locker und saftig. Brot und Brötchen sollten jedoch altbacken sein und vor der Verarbeitung des Fleischs in Milch oder Wasser eingeweicht. Wer keine alten, trockenen Brötchen zu Hause hat, kann auch Semmelbrösel verwenden. Ich nehme eine Mischung aus Kartoffeln, Semmelbröseln und Haferflocken.
  • Wann sind die Hackbällchen fertig? Hackbällchen sollten immer „durch“ also fertiggegart sein. Gerade wenn Du mal gemischtes Hackfleisch verwendest ist das wichtig. Die Garzeit hängt von der Größe der Hackbällchen ab. Je größer desto länger dauert das garen. Jeder Ofen ist anders. Deshalb mach einfach zwei Minuten vor Ende der angegebenen Garzeit mal eine Probe und schneide ein Hackbällchen in der Mitte durch. Wenn Du noch einen rohen Kern siehst, gönn ihnen noch zwei bis drei Minuten.
  • Welche Sauce passt zu Hackbällchen? Das ist ganz einfach: Erlaubt ist was gefällt, denn Hackbällchen sind wahre Alleskönner in der Küche und passen sich gern an. Mit meinem Grundrezept sind die Hackbällchen so gewürzt, das ihr Eigenaroma gut zur Geltung kommt und deshalb darfst Du hier gern deiner Phantasie freien lauf lassen. Ich habe sie hier als Kötbullar mit einer Sahnesoße und Preiselbeeren serviert. Du kannst aber auch eine Tomatensoße oder einfach einen guten Senf dazu genießen.
  • Hackbällchen als Fingerfood? Ja, ja, jaaa! Das ist perfekt. Für richtig gutes Fingerfood machst Du sie allerdings etwas kleiner als hier im Rezept angegeben. Sie sollten so klein sein, dass Du sie ganz entspannt mit einem Bissen in den Mund nehmen kannst. Vielleicht reichst Du kleine Spieße dazu und ein Schälchen mit einem Knoblauchdip oder einer Satésauce dazu?!

 

Hackbällchen aus dem Ofen

Hackbällchen haben immer Saison

Nach meinen Berechnungen müsstest Du jetzt (es sei denn Du bist Vegetarier oder Veganer) eigentlich schon den Geschmack von Hackbällchen auf der Zunge haben. Vielleicht hast Du ja auch ein Familienrezept nach dem Du Deine Hackbällchen immer zubereitest. Oder Du hast noch eine ganz andere Idee dazu? Wenn ja, dann lass es mich bitte wissen. Tolle Rezepte kann ich gar nicht genug haben! Und ich bin solo neugierig, was in Deinen Töpfen so köchelt. Schreib mir gern einen Kommentar – ich freue mich darauf!

 

 

Und noch’n Rezept zum Thema Hackbällchen

 

So, jetzt aber an die Töpfe, fertig, los! Ich wünsche Euch viel Spass mit dem Rezept und freue mich über Nachrichten, Anregungen, Kritik und Lob. Lob finde ich am besten!!

Alles Liebe für Euch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel,

Eure Anne

 

…und für alle, die wie ich bekennende Pinterestopfer sind, gibt es noch etwas zum pinnen 🙂

Die einfachsten und leckersten Hackbällchen aus dem Ofen. Super Fingerfood! Die einfachsten und leckersten Hackbällchen aus dem Ofen. Super Fingerfood!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pin pin pin

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

    Schreibe einen Kommentar

    Instagram Slider

    • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
    • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
    • Das sind die Zutaten wer rt was daraus entstehenden ist?
    • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
    • Alma feiert heute ihren ersten Geburtstag Es ist schon
    • Char Siu Bao mit einer herrlichen ganz leicht slichen Kruste
    • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
    • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
    • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
    • Achtung Achtung Dieser Kuchen macht wirklich schtig! Obwohl er so