Instagram Slider

  • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
  • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
  • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
  • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke

Gastbeitrag von Julius „Das schmeckt Kindern: Penne mit Tomatensoße und Hühnchen“

25. Februar 2018
Penne mit Tomatensoße

Mit Pasta kenne ich mich nicht so gut aus, das kocht Mama Abends und es ist nicht immer lecker. Besonders nicht wenn Muscheln dabei sind. Aber für Nudeln bin ich Spezialist. Nudeln werden mittags gekocht und schmecken auch Kindern. Meine Lieblingsnudeln sind Penne mit Tomatensoße.

Penne sind praktisch für die Gabel

Penne mit Tomatensoße sind meine Lieblingsnudeln, weil ich sie mit der Gabel aufpieken kann, das finde ich gut und Tomatensoße ist auch lecker und irgendwas mit Gemüse muss dabei sein, sagt Mama. Rohe Tomaten mag ich aber gar nicht. Die mag nur meine Schwester. Ich würde jetzt gern ein Kotzemoji machen, aber ich darf nicht. Mama möchte keine Kotze auf ihrem Blog. Auch nicht in einem Gastbeitrag. Das Rezept ist jedenfalls kinderleicht und ich sage jetzt wie es geht.

Dinge, die Du jetzt gut gebrauchen kannst:

Ein Topf, ein Sieb, ein Schneidebrett, ein Messer, und noch ein Topf, ein Kochlöffel…los geht es!

Penne mit Tomatensoße

 

Keine traurigen Hühner kaufen:

Mama sagt, glückliche Hühner schmecken besser als traurige aus dem Massenkäfig. Deswegen kommt in meine Pasta nur Biohühnchen. Ich mag Hühnchen sehr gerne. Auch als Chickenwings oder Fried Chicken – aber ich bin noch zu klein und hibbelig für die Fritteuse. Wenn Mama Sonntags mal ganz viel Zeit hat, dann macht sie manchmal KFC Korean Fried Chicken das ist auch seehehr lecker!

Und richtig leckere Tomaten:

bei meiner Oma gibt es ein Gewächshaus und da gibt es richtig leckere Tomaten. Ich will dieses Jahr Tomaten auf dem Balkon pflanzen. Die werden auch sehr lecker werden.

 

Penne mit Tomatensoße

 

 

Mein Rezept für Penne mit Tomatensoße und Hühnchen zum Ausdrucken:

Penne mit Tomatensoße und Hühnchen

Julius liebstes Nudelrezept. Von und mit Julius 🙂

Zutaten
250 g Penne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Tomatenmark
16-20 kleine Tomaten
3 Esslöffel Olivenöl
100 ml Brühe
60 ml Sahne
1 Hühnerbrustfilet
ein bisschen Oregano
Pfeffer und Salz
ein Stück Parmesan
Anleitungen
Die Nudeln kochst Du so wie es auf der Packung drauf steht (ich mag es wenn die Nudeln weich sind, das dauert etwas länger als es auf der Packung steht)
Die Zwiebel schälen und würfeln, den Knoblauch auch schälen und würfeln und mit Olivenöl in einem Topf anbraten.
Die Tomaten würfeln und mit dem Tomatenmark zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Oregano dazugeben und 3 Minuten mitschmoren lassen, dann die Brühe dazugeben und 10 Minuten einkochen lassen.
Sahne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Hühnerbrust wird in Olivenöl bei mittlerer Hitze auf jeder Seite ungefähr drei Minuten braten und dann in Würfel schneiden.
Die Nudeln gut mit der Soße vermischen und die Hühnerwürfel darüber verteilen.
Parmesan reiben und über die Nudeln streuen. Bloß nicht zu knapp!
So, jetzt wisst Ihr wie man Nudeln für uns Kinder macht!

 

Penne mit Tomatensoße

 

 

Leider wird immer wieder der Nachtisch vernachlässigt

Zum Nachtisch kann man eigentlich alles machen. Hauptsache es ist was Süßes. Ich finde Quarkspeise gut, weil ich die auch selber machen kann. Aber das verrate ich nächstes Mal. Schokoladenpudding ist auch sehr gut, kann ich aber nicht machen. Der gekaufte geht aber. Zur Not gibt es halt irgendeine Süßigkeit. Obst finde ich als Nachtisch überhaupt nicht geeignet.

Hat Euch das gefallen?

Wenn Euch mein Rezept gefallen hat, sollt Ihr mir einen Kommentar schreiben. Dann schreibe ich vielleicht noch einen Gastbeitrag hier. Ihr dürft Euch auch was zu Essen wünschen. Und lasst mal die Kinder an den Herd.

Viele Liebe Grüße,

Euer Julius

 

 

Anmerkung der „Redaktion“

Ich hatte großen Spaß für den Autor dieses Artikels fotografieren zu dürfen und hoffe, dass hier noch einige Artikel von Julius erscheinen werden.

Wer noch mehr Lust auf Geschichten von Julius hat, guckt mal hier vorbei. Und wer noch mehr Appetit auf Pasta bekommen hat hüpft mal rüber zum Tastesheriff und schaut sich die Pastachallenge an. Es lohnt sich!

 

…und für alle, die wie ich bekennende Pinterestopfer sind, gibt es noch etwas zum pinnen 🙂

Penne mit Tomatensoße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  • Beantworten
    Sarah
    14. Februar 2018 at 16:37

    Hallo Julius,
    ich finde dein Rezept ganz großartig und werde es schnell Ben, Amy und Sam präsentieren 🙂

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 17:55

      Liebe Sarah,
      ich finde das sehr gut von Dir dass Du mein Rezept kochst.
      Lieber Gruß,
      der Julius

  • Beantworten
    Sonja
    14. Februar 2018 at 16:53

    Lieber Julius,

    das hast Du wunderbar verblogt. Deine Mama kann sehr stolz auf Dich sein, so einen Gastautoren direkt im Hause zu haben.

    Tomaten mag ich persönlich (wie auch Deine Schwester) sehr gern frisch, wenn Du jedoch so gern ein Kotzemoji möchtest, Mama Dir das aber nicht erlaubt, schenke ich Dir hier eins: .

    Ich bin so alt, das ich Deine Großmutter sein könnte, und bei Omas ist immer alles erlaubt, was Mamas verbieten .

    Hoffe sehr, lieber Julius, noch mehr von Dir zu lesen. Hoffe aber auch, das Deine Mama, mich beim nächsten Mal noch grüßt und nicht verhaut….. denn ich mag sie echt gern.

    Liebe Grüße
    Sonja

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 17:54

      Liebe Sonja,

      Mama hat ein bisschen von Dir erzählt. Jetzt weiß ich, dass Du ganz oft Kuchen backst. Mama mag Dich immer noch. Aber bei den Kotzemojis ist sie etwas spießig. Dabei ist die Kotze richtig grün. Das finde ich cool. Du musst auch keine Angst haben, das Mama Dich haut. Sie macht das anders. So mit den Augen. Aber das Gute ist dass sie nie richtig lange sauer ist…Was ist denn Dein Lieblingsemoji?
      Lieber Gruß,
      der Julius

  • Beantworten
    Merle
    14. Februar 2018 at 17:22

    Lieber Julius, ich feiere dich und deinen Gastbeitrag so dermaßen. Großartig. Ich habe sehr gelacht und natürlich werde ich denn mein Kind und hoffentlich ihr Herz mit deinem Gericht beglücken.

    Ich hoffe auf noch mehr Beiträge

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 17:49

      Liebe Merle,
      Melissa wird meine Nudeln bestimmt lecker finden.

  • Beantworten
    Jule
    14. Februar 2018 at 17:50

    Moin Moin Julius, na da kannst du dich ja gleich mal bei uns einladen! Meine Töchter würden dein Rezept lieben. Hier gibt es Nudeln auch immer mittags und die beiden Großen können die auch schon alleine kochen. Vielleicht kochst du ja nochmal was Leckeres hier? Ich würde mich freuen. Liebe Grüße, Jule

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 17:49

      Liebe Jule,
      Mama hat gesagt, dass Deine Töchter sehr nett und süß sind. Vielleicht backe ich dann lieber mal einen Kuchen?
      Lieber Gruß,
      der Julius

  • Beantworten
    Miri
    14. Februar 2018 at 18:21

    Lieber Julius,
    Ich finde das Rezept von Dir hört sich unglaublich lecker an und ich würde es soooo gerne essen. Das Problem ist nur, dass wir gerade umziehen…und ich überhaupt keine Zeit habe das tolle Rezept nach zu kochen. Wink mit dem Zaunpfahl. ..you Know? Lg Deine Miri und ich würde gerne mehr von Dir lesen.

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 17:47

      Liebe Miri,
      als wir umgezogen sind, hat Mama immer Pizza bestellt. Soll ich Dir mal was kochen?
      Lieber Gruß,
      der Julius

  • Beantworten
    Cathrin Jaburg
    14. Februar 2018 at 18:30

    Lieber Julius,
    mit großem Interesse habe ich hier Deinen Beitrag gelesen. Das Rezept liest sich gut und scheint wirklich kinderleicht zu sein. Mein Sohn Vincent würde sofort an diesem Mittagessen teilnehmen, denn er liebt Nudeln mit Tomatensauce auch über alles. Wenn es nach ihm gehen würde, könnten wir das mindestens drei mal die Woche essen. Ich bin da aber für etwas mehr Abwechselung.
    Mir würde es sehr gut gefallen, wenn ich an dieser Stelle noch weitere Beiträge von Dir lesen könnte, denn es scheint so, dass das was Du gern isst, Vincent auch gut schmeckt. Vielleicht bringt mich das auf ganz neue Kochideen?!

    Mit ganz lieben Grüßen
    Toni

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 17:45

      Liebe Toni,
      Vincent würde es bestimmt gern mal probieren. Und wen er auch gerne Kuchen isst, findet er mein nächstes Rezept bestimmt auch lecker.
      Lieber Gruß,
      der Julius

  • Beantworten
    Andrea Schienbein
    21. Februar 2018 at 09:03

    Hallo Julius,

    ich habe dein Rezept noch nicht ausprobiert, bin mir aber sehr sicher, dass es wunderbar schmecken wird und mir beim Verzehr das Lachen ins Gesicht zaubern wird, weil ich mit Sicherheit an deinen „spritzigen“ Beitrag denken werde.

    Vielen Dank für deinen Beitrag ! Ich hoffe, du darfst weitere Beiträge schreiben.

    Und …. (aber psssssst ……) wenn du unbedingt einen Kotzemoji in deinen Beitrag einfügen möchtest, dann machst du halt deinen eigenen Blog auf 😉 . Vergiss aber nicht, den Link zu schicken.

    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    • Beantworten
      Anne
      21. Februar 2018 at 09:10

      Liebe Andrea,
      ich finde es sehr gut, dass Du mein Rezept ausprobieren möchtest. Es ist wirklich sehr lecker! Einen eigenen Blog darf ich noch nicht haben, weil ich bin erst 10. Zehn Jahre alt zu sein ist manchmal ganz schön hart. Aber es hat auch Vorteile. Jetzt schreibe ich erstmal ab und zu auf Mamis Blog. Da kann ich auch schon üben. Mein nächstes Rezept wird ein Schimmelkuchen (aber kein echter Schimmel, das sieht dann nur so aus weil es mit Lebensmittelfarbe gemacht wird.)
      Lieber Gruß, der Julius

      • Beantworten
        Andrea Schienbein
        21. Februar 2018 at 10:35

        Ich freue mich drauf!

        Und weil ich selber Mutter eines Sohnes bin, der aber mittlerweile schon 20 Jahre alt ist, verstehe ich, was du bezüglich deines Alters meinst.

        Übrigens habe ich beim Lesen deines Beitrages an meinen Sohn gedacht, der sich mittags nach der Schule (im Alter von 9) Pfannkuchen gemacht habt. Die werden sicherlich auch sehr gut geschmeckt haben, jedoch hat er das anschließende Aufräumen vergessen. ……. Eierschalen, Mehlspuren, schmutzige Schüsseln waren lustig in der Küche verteilt. 🙂 und mein Sohn zwischenzeitlich beim Training.

        Er fand es äußerst peinlich, dass ich ihn dann mitten im Training da raus geholt habe, damit er die Küche wieder in Ordnung bringt.

        Du siehst, auch für Mütter ist das Alter sehr hart. 🙂 🙂 🙂

        Ich finde es so klasse, dass du die Möglichkeit hast, hier zu schreiben und ich freue mich noch viel, viel mehr, dass du offensichtlich Freude am Thema Kochen hast.

        Bis ganz bald unter deinem nächsten Beitrag!
        Andrea

  • Beantworten
    Dési/ a matter of taste
    23. Februar 2018 at 08:10

    Lieber Julius,

    deine Nudeln schmecken ganz prima. Ich möchte gerne mehr Rezepte von dir;) Du darfst auch gerne einen Gastbeitrag auf meinem Blog schreiben.

    Und über den Nachtisch rede ich nochmal mit deiner Mama…

    Liebe Grüße
    Dési

  • Beantworten
    Clara
    27. Februar 2018 at 11:42

    Lieber Julius,

    was für eine Ehre, dass du bei meiner Alle lieben Pasta Aktion mitmachst! Freu mich wirklich riesig!
    Meine beiden Töchter sind noch etwas kleiner als du, aber letzte Woche haben wir das erste mal Miracoli zusammengekocht.. Das ist noch ein bisschen unkomplizierter als dein Rezept aber immerhin schon mal ein Anfang, oder was sagt du?
    Ich bin ganz gespannt auf deinen angekündigten Kuchen!

    Liebste Grüße Clara

Schreibe einen Kommentar

Instagram Slider

  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
  • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
  • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
  • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende