Instagram Slider

  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
  • Die Sommerpause ist vorbei die Kinder gehen wieder zur Schule
  • Was sich hier im Topf tummelt ist Soulfood vom allerfeinsten!
  • Herbstzeitlose ist Eintopfzeit! Und die wird jetzt eingelutet mit Omas
  • Herbstdie Bume voller pfelnoch ein paar Brtchen vom Sonntagsfrhstck brig
  • Wenn Ihr jetzt mal Eure Nase in Meine Kche stecken
  • Cranberries zum Frhstck Wenn der Tag mit kstlich herbfruchtigen Cranberrymuffins
  • Let it snow! Ich wr dann jetzt soweit Das Stollenkonfekt

Cranberry Muffins mit Buttermilch und Thymianblättchen

17. November 2018
Cranberry Muffins mit Buttermilch

Time for Cranberry Muffins mit Buttermilch. Für Muffins ist ja eh Platz im Ofen, oder? Aber gerade jetzt beschert uns der Wochenmarkt die schönsten prallsten Cranberries. Das dürfen wir nicht ungebacken an uns vorbeiziehen lassen! Also ran an die roten Früchtchen und ab in die Muffinform damit. Ist es noch nötig zu erwähnen, dass unfassbare Mengen an Vitamin C in den kleinen Dingern stecken. Grippe ist ja sowas von out!

Cranberry Muffins mit Buttermilch

Cranberry Muffins mit Buttermilch

Buttermilch und Natron sorgen für tolle Fluffigkeit und Thymianblättchen verstehen sich bestens mit der herben Süße von Cranberries. Meine Muffins sind etwas weniger süß als die amerikanische Variante, was wiederum Cranberries und Thymian zu Gute kommt.

Dinge, die Du jetzt gut gebrauchen kannst:


Afiliatelinks*

 

Rezept für Cranberry Muffins mit Buttermilch – Zutaten:

  • 130 g Cranberries
  • 60 g Butter
  • 40 g Öl
  • 160 g Zucker
  • 1Esslöffel Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 220 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Reelöffel Natron
  • 1 Teelöffel frische Thymianblättchen
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Buttermilch

 

Rezept für Cranberry Muffins mit Buttermilch – Zubereitung:

  1. Die Cranberries waschen, trocknen und halbieren und dann mit dem Vanillezucker vermischen.
  2. Papierförmchen in des Muffinblech setzen und den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Flüssige Butter und Öl in eine Schüssel geben, Buttermilch und Eier zugeben und gut verquirlen.
  4. Die trockenen Zuztaten gut vermischen und mit der Eier-Butter-Milch-Mischung kurz verquirlen. Ich mache das mit einer Gabel. Nicht zu lange rühren.
  5. Nun die Cranberries und Thymianblättchen vorsichtig unterheben. Jedes Muffinförmchen zu zwei Dritteln füllen und ca. 16-18 Minuten backen. Am besten nach 15 Minuten mal einen Stäbchentest machen.
  6. Die Muffins kurz auskühlen lassen und – genießen!

Cranberry Muffins mit Buttermilch

 

Cranberry Muffins mit Buttermilch

Cranberry Muffins mit Buttermilch backen – so gelingen sie perfekt:

  • Wenn die Cranberry Muffins mit Buttermilch perfekt gelingen sollen, muss der Backofen richtig vorgeheizt sein. Gib die Muffins erst in den Ofen, wenn dieser auch wirklich vorgeheizt ist. Nur dann kann der Teig richtig aufgehen. Am am besten Ober-/Unterhitze bei rund 180 Grad. Das kann allerdings je nach Rezept, Menge und Ofen etwas variieren. Die Backzeit beträgt je nach Muffingröße zwischen 12 bis 25 Minuten.
  • Wer partout Umluft verwenden möchte, reduziert die Gradzahl auf 160 Grad. Allerdings sind die Muffins hier eher etwas trockener.
  • Für richtig schön saftige Muffins werden immer erst die feuchten Zutaten, wie Milch, Öl, Eier, Butter, etc. gut vermischt. Erst danach folgen die trockenen Zutaten wie: Mehl, Backpulver, Kakao etc. Darin unterscheiden sich Muffins vom Rührkuchen, bei dem eigentlich immer Erst Butter und Zucker vermengt werden. Ein weiterer Unterschied zum gewöhnlichen Rührkuchen: Bei Muffins sollte man nicht zu lange rühren, sonst werden sie nicht so fluffig. Für Muffins also die Zutaten nur grob vermengen.
  • Die berühmte Stäbchenprobe: Um sicher zu gehen, dass die Muffins fertig sind, einfach ein Holzstäbchen in den Teig stechen. Bleibt nichts oder nur wenige Krümel am Stäbchen kleben, ist der Muffin durch.
  • Wenn Du kein Muffinblech zur Hand hast, kannst Du den Teig auch gut in Tassen backen! Damit beim Backen nichts kleben bleibt, ist es ganz wichtig die Tassen sorgfältig zu fetten und mit Zucker auszustäuben.
  • Muffins ohne Glasur und ohne cremige Füllung lassen sich problemlos 2 Monate einfrieren – und zwar sowohl in ungebackenem als auch in gebackenem Zustand. Dafür den rohen Teig in die Muffinform füllen, diese in einen Gefrierbeutel geben und einfrieren. Vor dem Backen das Muffinblech aus dem Tiefkühler nehmen und ca. 2 Stunden antauen lassen.
  • Auch übriggebliebene, gebackene Cranberry Muffins mit Buttermilch (falls überhaupt etwas übrigbleibt ;-)) lassen sich hervorragend einfrieren. In einem Gefrierbeutel eigefroren halten sie sich zirka 4 Monate. Nach dem Auftauen kurz aufbacken, dann schmecken sie so gut wie frisch gemacht.

Cranberry Muffins mit Buttermilch

Muffin Trouble-Shooting

SOS! So vermeidest du Muffin-Pannen

Hilfe, meine Muffins gehen nicht auf! Wenn deine Muffins nicht aufgehen wollen, liegt es meistens am Backtriebmittel. Hast du zu wenig Backpulver in den Teig gegeben? Hier die Faustregel: 1,5-2 TL Backpulver für 12 Muffins. Oder Du hast Natron als Backtriebmittel verwendet, aber keine säurehaltige Zutat in den Teig gegeben. Natron kann seine Wirkung nur in Kombination mit Säure entfalten. Säurehaltige Zutaten sind z.B. Joghurt, Buttermilch oder saure Sahne.

Hilfe, meine Muffins sind steinhart! Wenn Muffins hart und trocken aus dem Ofen kommen, hast du womöglich zu lange den Teig gerührt. Sobald das Mehl zu den feuchten Zutaten kommt, darf der Muffinteig wirklich nur noch gaaanz wenig gerührt werden. Kleine weiße Mehlspitzen, die im Teig zu erkennen sind, darfst Du getrost hinnehmen.

Cranberry Muffins mit ButtermilchCranberry Muffins mit Buttermilch

Cranberry Muffins mit Buttermilch…oder lieber eine herzhafte Variante

Klein, handlich, perfekt für Picknick und Ausflüge oder als leckeres Mitbringsel. Muffins sind von meinem Tisch nicht mehr wegzudenken. Und das Beste: Du kannst Deiner Fantasie freien lauf lassen. Auch herzhafte Varianten sind köstlich und mit Salat eine kleine feine Vorspeise:

Lass dafür einfach den Zucker weg und würze etwas herzhafter mit Salz und Pfeffer. Die Cranberries ersetzt Du durch zwei fein gewürfelte Zwiebeln, die mit etwas Butter und Schinkenwürfeln angeschwitzt werden. Etwas geriebener Käse sorgt für den Extrakick.

 

Jetzt die „Gretchenfrage“ Mit Deko oder ohne?

Jetzt bist Du am Zug. Stehst Du auf süßes Frosting auf Deinen Muffins? Dann wirst Du hier fündig. Oder bist Du mehr der Muffin-Purist und genießt das Backwerk direkt nackt wie der Backofen es schuf? Spoileralarm: Meinereiner ist eher der Ich-verspeise-dich-sobald -du -etwas-abgekühlt-bist-Typ.

Es müssen nicht immer Cranberry Muffins mit Buttermilch sein

Lesestoff – kann man jemals genug Kochbücher haben?


Afiliatelinks*

 

Für Deine Rezeptsammlung hier das Rezept zum Ausdrucken:

5 von 1 Bewertung
Cranberry Muffins mit Buttermilch
Cranberry Muffins mit Buttermilch
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Buttermilch und Natron sorgen für tolle Fluffigkeit und Thymianblättchen verstehen sich bestens mit der herben Süße von Cranberries. Meine Muffins sind etwas weniger süß als die amerikanische Variante, was wiederum Cranberries und Thymian zu Gute kommt.
Keyword: Muffins
Portionen: 12
Zutaten
  • 130 g Cranberries
  • 60 g Butter
  • 40 g Öl
  • 160 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 220 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Reelöffel Natron
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Buttermilch
  • 1 Teelöffel frische Thymianblättchen
Anleitungen
  1. Die Cranberries waschen, trocknen und halbieren und dann mit dem Vanillezucker vermischen.
  2. Papierförmchen in des Muffinblech setzen und den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Flüssige Butter und Öl in eine Schüssel geben, Buttermilch und Eier zugeben und gut verquirlen.
  4. Die trockenen Zuztaten gut vermischen und mit der Eier-Butter-Milch-Mischung kurz verquirlen. Ich mache das mit einer Gabel. Nicht zu lange rühren.
  5. Nun die Cranberries und Thymian vorsichtig unterheben. Jedes Muffinförmchen zu zwei Dritteln füllen und ca. 16-18 Minuten backen. Am besten nach 15 Minuten mal einen Stäbchentest machen.

  6. Die Muffins kurz auskühlen lassen und - genießen!
Rezept-Anmerkungen

Wenn die Cranberry Muffins mit Buttermilch perfekt gelingen sollen, muss der Backofen richtig vorgeheizt sein. Gib die Muffins erst in den Ofen, wenn dieser auch wirklich vorgeheizt ist. Nur dann kann der Teig richtig aufgehen. Am am besten Ober-/Unterhitze bei rund 180 Grad. Das kann allerdings je nach Rezept, Menge und Ofen etwas variieren. Die Backzeit beträgt rund 20 bis 25 Minuten. Wer partout Umluft verwenden möchte, reduziert die Gradzahl auf 160 Grad. Allerdings sind die Muffins hier eher etwas trockener.

Afiliatelinks* Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte.

 

So, jetzt aber an die Öfen, fertig, los!

Ich wünsche Euch viel Spass mit dem Rezept und freue mich über Nachrichten, Anregungen, Kritik und Lob. Lob finde ich am besten!! Wenn Ihr das Rezept nachbackt, freue ich mich natürlich darüber in den Kommentaren zu lesen oder es vielleicht auf Instagram zu entdecken. Einfach mit @kochenmachtgluecklich und #kochenmachtgluecklich markieren, damit ich nichts übersehe.

Alles Liebe für Euch und immer einen Teller mit frischen Muffins in der Nähe…

Eure Anne

 

…und für alle, die wie ich bekennende Pinterestopfer sind, gibt es noch etwas zum pinnen 🙂

Cranberry Muffins mit Buttermilch. Ein tolles Rezept! Buttermilch und Natron sorgen für tolle Fluffigkeit und Thymianblättchen verstehen sich bestens mit der herben Süße von Cranberries. Meine Muffins sind etwas weniger süß als die amerikanische Variante, was wiederum Cranberries und Thymian zu Gute kommt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich sehr, wenn Du meinen Artikel teilst. Wähle unten Deine Platform ♥️

  • Beantworten
    Bernd
    19. November 2018 at 20:54

    Was für tolle, zauberhafte Bilder. Und das Rezept ist bereits nachgebacken und für hervorragend befunden. Die Muffins sind locker und nicht so pappig süß, sondern genau richtig! Tolles Rezept – vielen Dank 🙂

Schreibe einen Kommentar

Instagram Slider

  • Herbstdie Bume voller pfelnoch ein paar Brtchen vom Sonntagsfrhstck brig
  • Die Sommerpause ist vorbei die Kinder gehen wieder zur Schule
  • Cranberries zum Frhstck Wenn der Tag mit kstlich herbfruchtigen Cranberrymuffins
  • Let it snow! Ich wr dann jetzt soweit Das Stollenkonfekt
  • Herbstzeitlose ist Eintopfzeit! Und die wird jetzt eingelutet mit Omas
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
  • Was sich hier im Topf tummelt ist Soulfood vom allerfeinsten!
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Wenn Ihr jetzt mal Eure Nase in Meine Kche stecken