Instagram Slider

  • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
  • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
  • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
  • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke

Bestes Brioche Grundrezept | essen wie Gott in Frankreich in der „leichten Version“

10. April 2018
Brioche Grundrezept

Ein gutes Brioche Grundrezept muss man hüten wie seinen Augapfel. Ein sehr gutes Brioche Rezept (mit einem klitzekleinen bisschen weniger Butter als sonst) sollte man (zwecks Verbesserung der sonntäglichen Frühstücksqualität) einem ausgewählten Kreis an frankophilen Back- und Frühstücksenthusiasten zur Verfügung stellen, die bei gleichbleibendem Genug von französischen Teigwaren dennoch auf ihre schlanke Linie achten wollen.

Man kann schliesslich nicht JEDEN Sonntag nach Paris fliegen um ein fluffiges, buttriges, ganz und gar köstliches Brioche mit Butter zu bestreichen und dabei – ganz Parisienne – lasziv an einem Café au lait zu nippen….hach…trés bon!

Brioche Grundrezept

Brioche Grundrezept für das Sonntagsfrühstück

Es gibt wahrscheinlich drölfzitausend Rezepte für Brioche. Eines aber haben alle gemeinsam. Eine richtige französische Brioche, lebt von ordentlich Eiern und tüchtig Butter und muss genug Zeit haben um Aromen zu entwickeln. Und glaubt mir. Etwas besseres gibt es nicht zum Frühstück. Schon der Hefeduft, der durch das Haus strömt ist zum Niederknien.

Ich verrate Dir mein Grundrezept für eine Brioche von der eher lockeren Sorte, so wie ich es in Paris kennengelernt habe. In Südfrankreich isst man die Brioche in einer etwas schwereren Textur. Jetzt gibt es erstmal meine „Brioche Parisienne“.

Brioche Grundrezept

Kann es ein Brioche Rezept in einer „light“-Version überhaupt geben?

Falls Du gern ein französisches Brioche zum Frühstück essen möchtest, aber danach kein Pfund Butter auf den Hüften sitzen haben möchtest, bist Du hier richtig. Insofern dass Du hier ein Rezept findest, das soviel Butter verwendet, wie es braucht um eine buttrige köstliche Brioche zu backen, aber deutlich weniger Butter als man in diese französischen Frühstücksköstlichkeit mit etwas Geduld und Liebe hineinknieten könnte.

Aber etwas Butter muss es schon sein. Ein Brioche ist kein Hefezopf, sondern eine Dame mit Gehalt!

Brioche GrundrezeptBrioche Grundrezept

 

Brioche Grundrezept – die Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter (Zimmertemperatur, aber nicht zu weich!)
  • 2 Eier + 1 Eigelb
  • 25 g Hefe
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Eigelb + 2 Esslöffel Milch zum bestreichen

 

Brioche Grundrezept – die Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hieneinbröckeln. Eine gute Prise Zucker auf die Hefe streuen und mit 2 Esslöffeln lauwarmen Wasser etwas verrühren. Mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  2. Das Mehl mit dem der aufgeblubberten Hefe, dem restlichen Zucker, handwarmer Milch und Eiern gut verrühren.
  3. Jetzt die Butter stückchenweise zum Teig geben und 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe bearbeiten.
  4. Das Salz zugeben und 10 Minuten weiterkneten bis ein seidiger, elastischer Teig entstanden ist. Mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  5. Den Teig weitere 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe bearbeiten.
  6. Aus dem Teig kleine golfballgroße Kugeln formen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  7. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 30 – 35 Minuten backen. Die letzten 5 Minuten mit
  8. Eigelb und 2 Esslöffel Milch miteinander verquirlen und die Brioche nach 30 Minuten damit bestreichen. 5 Minuten zuendebacken.
  9. Nach dem Backen 15 Minuten auskühlen lassen, dann ab damit auf den Frühstückstisch. Noch warm schmeckt es am besten!

 

Brioche GrundrezeptBrioche GrundrezeptBrioche GrundrezeptBrioche Grundrezept

Ein paar Tipps rund um die Brioche:

Noch ein paar Infos, Tipps, Tricks und Hacks rund um die Brioche. Jetzt kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

  • Geduld beim Kneten lohnt sich. Durch das lange Kneten baut der Teig seine dichte und fluffige Struktur auf.
  • Meine Empfehlung: Frische Hefe! Ich finde frische Hefe bringt das beste Ergebnis.
  • Wenn der Teig zu klebrig ist, liegt es wahrscheinlich daran, dass die Butter zu weich war. Dann wird auch die Brioche nicht locker und fluffig, sondern fest und gar nicht schön.
  • Brioche Brötchen: Mit diesem Brioche Grundrezept kannst Du auch ganz einfach kleine Brioche-Brötchen backen. Dazu butterst Du ein Muffinblech und formst aus dem Teig so viele golfballgroße Kugeln wie Du Brioche-Brötchen haben möchtest und genausoviele kleine Kugeln, die Du auf die grösseren draufsetzt. 20 Minuten gehen lassen. Die Backzeit verringern sich auf 15 Minuten.
  • Brioche Buns: Für köstlich zarte Brioche-Burger-Buns setzt Du einfach runde Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech. 20 Minuten gehen lassen und dann 15 Minuten backen. Drei Minuten vor Ende der Backzeit, Eigelb und 2 Esslöffel Milch miteinander verquirlen und die Brioche Buns damit bestreichen. Drei Minuten zuendebacken.
  • Aber welches Mehl für Brioche? Ideal und trés francais ist Croissant und Brioche Mehl T45 „Farine de grau“ wer aber nicht in Frankreich wohnt, aber trotzdem traditionell backen möchte nimmt Mehl Type 55, Weizenmehl, für Konditorei/Brioche/Croissants, Frankreich, 1 kg. Dieses Mehl für die Konditorei wird überwiegend aus Weichweizen hergestellt. Es wird für Feingebäck, Kekse und Kuchen sowie auch für Croissants und Brioche verwendet. Alternativ geht Weizenmehl Type 550. Das gibt es in jedem Supermarkt.
  • Und wozu isst man Brioche? Zum Frühstück mit Butter und Konfitüre, oder mit Leberpastete. Auch französischer Käse oder Karamellcreme passt hervorragend. Übrigens: Armer Ritter oder Ofenschlüpfer aus Briocheresten sind ein Gedicht!!
  • Wie lange ist Brioche haltbar? Ganz ehrlich – am besten sind sie frisch aus dem Ofen! Wenn Du aber auf Vorrat backen musst, solltest Du sie luftdicht verpacken. Dann kannst Du sie am nächsten Tag aufbacken. Wenn Du sie noch länger aufbewahren möchtest, verpacke sie luftdicht und frier sie ein. Zum Aufbacken Tiefgekühlt und mit etwas Wasser befeuchten bei 190 Grad, für 8 Minuten aufbacken.
  • Also…wie spricht man „Brioche“ aus? Ganz einfach: BRIOSCH!

 

Brioche GrundrezeptBrioche GrundrezeptBrioche Grundrezept

Für Deine Rezeptsammlung hier das Brioche Grundrezept zum Ausdrucken:

 

Brioche Grundrezept für das Sonntagsfrühstück
Eine richtige französische Brioche, lebt von ordentlich Eiern und Butter und muss genug Zeit haben um Aromen zu entwickeln. Und glaubt mir. Etwas besseres gibt es nicht zum Frühstück. Schon der Hefeduft, der durch das Haus strömt ist zum Niederknien. Ich verrate Dir mein Brioche Grundrezept für eine Brioche von der eher lockeren Sorte, so wie ich es in Paris kennengelernt habe.
Zutaten
500 g Mehl
80 g Zucker
250 ml Milch
100 g Butter (Zimmertemperatur, aber nicht zu weich!)
2 Eier + 1 Eigelb
25 g Hefe
1/2 Teelöffel Salz
1 Eigelb + 2 Esslöffel Milch zum bestreichen
Anleitungen
Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hieneinbröckeln. Eine gute Prise Zucker auf die Hefe streuen und mit 2 Esslöffeln lauwarmen Wasser etwas verrühren. Mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
Das Mehl mit dem der aufgeblubberten Hefe, dem restlichen Zucker, handwarmer Milch und Eiern gut verrühren.
Jetzt die Butter stückchenweise zum Teig geben und 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe bearbeiten.
Das Salz zugeben und 10 Minuten weiterkneten bis ein seidiger, elastischer Teig entstanden ist. Mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
Den Teig weitere 5 Minuten mit den Knethaken der Küchenmaschine auf niedriger Stufe bearbeiten.
Aus dem Teig kleine golfballgroße Kugeln formen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 30 - 35 Minuten backen. Die letzten 5 Minuten mit
Eigelb und 2 Esslöffel Milch miteinander verquirlen und die Brioche nach 30 Minuten damit bestreichen. 5 Minuten zuendebacken.
Nach dem Backen 15 Minuten auskühlen lassen, dann ab damit auf den Frühstückstisch. Noch warm schmeckt es am besten!

 

Brioche Grundrezept

 

Habt Ihr jetzt schon gedanklich ein duftendes Brioche auf dem Teller?

Ihr seid jedenfalls nicht mehr weit davon entfernt. Das Rezept kennt Ihr jetzt, an die Zutaten ist schnell und unkompliziert dranzukommen. Also an die Knethaken, fertig los und in ein paar Stunden duftet es bei Euch wie in einer pariser Backstube.

 

 

Noch mehr Frühstücksgebäck

 

So, jetzt aber an die Hefe, fertig, los! Ich wünsche Euch viel Spass mit dem Brioche Rezept und freue mich über Nachrichten, Anregungen, Kritik und Lob. Lob finde ich am besten!!

Alles Liebe für Euch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel,

Eure Anne

 

…und für alle, die wie ich bekennende Pinterestopfer sind, gibt es noch etwas zum pinnen 🙂

Ein sehr gutes Brioche Grundrezept (mit einem klitzekleinen bisschen weniger Butter als sonst) sollte man einem Ausgewählten Kreis an frankophilen Back- und Frühstücksenthusiasten zur Verfügung stellen. Zwecks Verbesserung der sonntäglichen Frühstücksqualität. Man kann schliesslich nicht JEDEN Sonntag nach Paris fliegen um ein fluffiges, buttriges, ganz und gar köstliches Brioche mit Butter zu bestreichen und dabei - ganz Parisienne - lasziv an einem Café au lait zu nippen. Ein sehr gutes Brioche Grundrezept (mit einem klitzekleinen bisschen weniger Butter als sonst) sollte man einem Ausgewählten Kreis an frankophilen Back- und Frühstücksenthusiasten zur Verfügung stellen. Zwecks Verbesserung der sonntäglichen Frühstücksqualität. Man kann schliesslich nicht JEDEN Sonntag nach Paris fliegen um ein fluffiges, buttriges, ganz und gar köstliches Brioche mit Butter zu bestreichen und dabei - ganz Parisienne - lasziv an einem Café au lait zu nippen. Ein sehr gutes Brioche Grundrezept (mit einem klitzekleinen bisschen weniger Butter als sonst) sollte man einem Ausgewählten Kreis an frankophilen Back- und Frühstücksenthusiasten zur Verfügung stellen. Zwecks Verbesserung der sonntäglichen Frühstücksqualität. Man kann schliesslich nicht JEDEN Sonntag nach Paris fliegen um ein fluffiges, buttriges, ganz und gar köstliches Brioche mit Butter zu bestreichen und dabei - ganz Parisienne - lasziv an einem Café au lait zu nippen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich sehr, wenn Du ihn in Deinen SocialMedia-Känälen teilen würdest. Wähle unten Deine Platform ♥️

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

    Schreibe einen Kommentar

    Instagram Slider

    • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
    • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
    • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
    • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
    • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
    • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
    • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
    • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
    • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
    • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende