teilen

Ernte aus dem heimischen Gemüsebeet…Frühlingszwiebeln für Frühlingszwiebelpfannkuchen…zwei grüne Daumen hoch!

Frisch geerntet schmeckt es nochmal so gut, aber zur Not geht’s natürlich auch mit gekauftem Lauch…

Frühlingszwiebeln

200 g Mehl, 250 ml Milch, 4-3 Eier, 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle, evtl. ein Schluck Mineralwasser, tüchtig Butter für die Pfanne, 3-4 Stangen Lauch

Zwiebelpfannkuchenteig

Eier mit Mehl gründlich verschlagen, Milch einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten rasten lassen. Den Lauch in feine Ringe schneiden.

Lauchpfannkuchenteig

Kurz bevor der Teig in die Pfanne geht, eventuell etwas Mineralwasser zugeben (mit viel Bizzel). Butter auslassen, eine Kelle Teig in die Pfanne laufen lassen und mit ein paar Lauchringen bestreuen. Von beiden Seiten hellgelb ausbacken. Gleich essen! Ich finde dazu einen frischen Blattsalat gut, meine Kinder bevorzugen einen Nutella-Pfannkuchen…danach, nicht dazu.

Lauchpfannkuchen ganz köstlich

Auch noch interessant…

    • Suse
    • 28. Juli 2014
    Antworten

    Deine Bilder sind der Hammer!!
    Und die Rezepte muß ich dringend ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Suse

      • Anne
      • 28. Juli 2014
      Antworten

      Liebe Suse,
      vielen Dank für das Kompliment. …ich freu mich immer riesig über einen Kommentar auf meinem Blog. Ich hoffe Du hast einen guten Start in die frische Woche…
      Liebe Grüsse,
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen