Instagram Slider

  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
  • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
  • Die Sommerpause ist vorbei die Kinder gehen wieder zur Schule
  • Was sich hier im Topf tummelt ist Soulfood vom allerfeinsten!
  • Herbstzeitlose ist Eintopfzeit! Und die wird jetzt eingelutet mit Omas

Churros con Chocolate caliente…Oh, mucho gusto!

28. Juni 2014
Churros

Samstagmorgen, die Sonne scheint und ein ganz, ganz leichter Duft von Butterschmalz wabert durch das Haus.

Bratfettgerüche die durch geschlossene Räume ziehen sind normalerweise nur in Frittenbuden sexy. In diesem Fall allerdings müssen kleine Zugeständnisse gemacht werden. Es kommt schließlich auf die inneren Werte an! Und in dem Butterschmalz tummeln sich himmlische Churros!!

Was habe Churros und Carolin Reiner gemeinsam?

Nein, Chuurrrrrrooos! Das „R“ muss rollen wie bei Carolin Reiber in der volkstümlichen Hitparade. Das köstliche Fettgebäck wird in vielen Ländern Südamerikas und in Spanien als Frühstück serviert. Ja, die wissen was gut ist!

Churros mit heißer Schokolade

„In Madrid ist diese Art des Frühstücks besonders beliebt. Schon Beginn des 19. Jahrhunderts wurden dort zu Tagesbeginn Churros verspeist. Sie wurden in der Hauptstadt vermutlich durch Wanderaussteller und wechselnde Märkte bekannt, die dort in regelmäßigen Abständen stattfanden. Dieses Frühstück erreichte schnell eine große Beliebtheit, wahrscheinlich auch aufgrund seines geringen Preises. Zu dieser Zeit wurden die Churros und Porras auch als Fruta de Sartén („Frucht der Pfanne“) bezeichnet.“ (Wikipedia)

Auch in nordischeren Gefilden zubereitet, schmecken Churrrrrrroooos ganz vorzüglich. Und schnell gemacht sind sie auch…

Rezept für Churros

Zutaten:
30g Butter, 1 Prise Salz, 2 EL Zucker, 200g Mehl, 1 Ei, Fett zum Frittieren
Puderzucker oder Zucker und Zimt zum Bestäuben
evtl. heiße, geschmolzene Schokolade (nicht unter 75% Kakaoanteil) zum eintunken

Zubereitung:
400 ml Wasser, Butter, Salz und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen.
Das Mehl auf einmal hinzugeben und alles kräftig verrühren, bis sich der Teig in einem Kloß vom Topfboden löst.
Jetzt den Topf vom Herd ziehen und das Ei unterrühren (am besten geht es mit dem Mixer).

Fett in einem Topf auf 180°C erhitzen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und die Churros direkt in das heiße Fett spritzen.
Ich empfehle dringend einen soliden Spritzbeutel. Zarte Einwegbeutelchen eignen sich gaaaar nicht. Der Teig ist zu kompakt, so dass die Beutel schnell reissen (ich spreche hier leider aus Erfahrung!). Wenn an einem Holzlöffelstiel kleine Bläschen nach oben steigen, ist das Fett heiss genug.
2-3 Minuten von allen Seiten goldbraun backen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf reichlich Küchenkrepp abtropfen lassen.

Mit Puderzucker oder Zucker und Zimt bestäuben und mit heißer Schokolade servieren.

Buen provecho!

 

Julius und Cosima mit ChurrosChurros y Chocolate caliente

Viel Spaß damit und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!
Eure Anne mang de Seen

    Schreibe einen Kommentar

    Instagram Slider

    • Herbstzeitlose ist Eintopfzeit! Und die wird jetzt eingelutet mit Omas
    • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
    • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
    • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
    • Die Sommerpause ist vorbei die Kinder gehen wieder zur Schule
    • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
    • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
    • Was sich hier im Topf tummelt ist Soulfood vom allerfeinsten!
    • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
    • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam