teilen

Herzwaffeln

waffel

Diese Waffeln versetzen mich sofort wieder in meine Schulzeit zurück. Auf Schulfesten gab es immer den obligatorischen Waffelstand an dem gutmütige Mütter mit Nerven wie Drahtseilen, sich dem Ansturm der hungrigen Schüler todesmutig entgegenstellten und bis zur totalen Erschöpfung Waffeln buken. Sie wurden mit barocken Mengen von Puderzucker bestäubt, so dass man beim Abbeissen weder ein- noch ausatmen durfte.


Zutaten:
170 g Butter, 210 g Mehl, 4 Eier, 80 g Zucker, 2 Tütchen Vanillezucker
1/2 Teel. Backpulver, einen ordentlichen Schluck Sahne

Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier schaumig schlagen. Mehl und Backpulver sieben. Eier und Mehl abwechselnd unter die Butter-Zucker-Masse schlagen. Sahne einrühren. Das Waffeleisen mit Butterschmalz fetten und nacheinander die Waffeln backen.

Ich träume davon, einmal einen sich anmutig aufragenden Stapel Waffeln zu servieren, doch es ist bislang nicht möglich gewesen. Meist werden die frischen Waffeln direkt aus dem Eisen gegessen….aber ich gebe noch nicht auf.

Auch noch interessant…

    • Piratenküche
    • 15. August 2016
    Antworten

    Das sieht ja superlecker aus. Mir läuft schon direkt das Wasser im Munde zusammen. Vielen Dank für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen