teilen

Ei, Ei, Eierlikör…Hicks!

Die Misfits trinken ihn und stossen mit „Prostata!“ an…Udo Lindenberg trinkt, glaube ich gar nix anderes und pünktlich zur Osterzeit gehen meine Geschmacksnerven in den Eierlikörmodus. Dies Rezept kommt von einer besonders reizenden Dame und ich habe es ihr bei einer zauberhaften Teatime aus den Rippen geleiert. Gerüchten nach hat ihre Mutter das Rezept einem ihr sehr zugeneigtem Apotheker zu verdanken der bei dieser Tändelei von seiner Ehefrau böse auf die Finger bekommen hat. Der Flirt war vorbei und (nichts ist so schlecht, dass nicht etwas gutes daran ist…) was blieb war ein köstliches Rezept …hicks…und natürlich..hicks…. Es hat sich erstens gelohnt und zweitens den Apothekerberuf für mich viel interessanter werden lassen…hicks!

Eierlikör2

 

Zutaten:
8 Eigelb (bio und suuuuuperfrisch!!!), 200 g Puderzucker, 400 g Kondendsmilch (ich stehe auf „Milchmädchen“), 150 ml weißen Rum, 150 ml Cointreau, Mark von einer Vanilleschote

Eierlikör-Zutaten

Die Eier mit dem Puderzucker und Vanillemark schaumig aufschlagen. Rum und Cointreau zugießen und über dem Wasserbad sanft erhitzen.

Schneebesen

Vorbereitete (das heißt pieksaubere) Flaschen mit Alkohol ausspülen und dann das Likörchen einfüllen.

eierlikör3

….und ein Gläschen in Ehren….

Eierlikör5

Schmeckt schon wieder….und noch eins…!

Eierlikör4

Na denn, fröhliche Ossserüüssee… Hicks…

Auch noch interessant…

    • Merle
    • 20. Dezember 2014
    Antworten

    frööööhhhhhliche Weihnacht 😉 Schwimmen wir gegen den Strom und trinken Eierpunsch (Glühwein kann doch auch kein Mensch mehr sehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen