Instagram Slider

  • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
  • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
  • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies
  • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke

The Thrill Of The Grill am zweiten April

2. April 2014

Wikipedia sagt: Grillen ist eine der weltweit beliebtesten sozialen Freizeitformen, es wird jedoch von klimatischen Faktoren bestimmt.

Ich gehe mit und erhöhe um: Es ist einfach die ehrlichste, ultimative Art Fleisch zu essen….und ein Mordsgaudi! Zu allererst braucht es einen Grill! Dann eine Person, die ihn aus dem Effeff bedienen kann (hieran arbeite ich noch…) Und dann das Grillgut – und bei aller Liebe für Vegane Küche – her mit dem Fleisch und den Würschtln.

Flanksteak

Flanksteak ist eine Neuentdeckung für mich. Ich hab mich an der Fleischtheke meines Vertrauens von der mütterlich-charmanten Fleischfachverkäuferin beschwatzen lassen und bin heute sehr dankbar dafür. Flank Steak wird auch Bavette genannt, es ist unglaublich zart und superaromatisch. Im ganzen grillen, und nach der Zubereitung unbedingt quer zur Faser schneiden!
1 Stück wiegt ca. 800g.

Flanksteak2

Dazu passt geröstete Nussbutter:
50 g Mandeln im Mixer fein zerkleinern und ohne Zugabe von Fett in der Pfanne anrösten. Mit einer Prise Räucher-Salzflakes, etwas getrockneten Chiliflocken und einer Messerspitze „Ras el Hanout“ würzen.

Maldon-Sea-Salt

Vom Feuer nehmen. 100 g Butter in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Alles gut vermischen und kühl stellen.

Nussbutter

Noch eine Neuentdeckung: Marinda-Tomaten! Tomatiger kann eine Tomate nicht schmecken.

Marinda-Tomate

Der Tomatensalat macht sich quasi von allein: Tomaten, Zwiebeln, Schnittlauch, Balsamico Essig, Olivenöl, Pfeffer, Salz und das war’s.

Tomatensalat

Dem Lieblings-Nachbarn schmeckt es auch….

Nachbar

… und dem Nesthaken ebenso!

Julius

Na ja…und wer so gucken kann, holt sich mit Telekinese die Bissen vom Tisch.

Beta

  • Beantworten
    Eberhard
    3. April 2014 at 12:46

    Habe das Grillrezept probiert — phantastiko!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Instagram Slider

  • Darf es ein Pltzchen sein? Ein kstlich zartes ganz mrbes
  • Wenn das kein Grund fr eine julijubelei ist Ein Wochenende
  • Rhabarberkuchen mit Mohn ist mein Sonntagsglck Besonders saftig wird er
  • Bacon Jam Rezept klingt nicht nur nach Geschmacksbombe Bacon Jam
  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
  • Sonne eine leichte Brise und Meeresrauschenwas braucht es mehr? Ein
  • Es wird saulecker auf dem Blog Spicy sticky sweet und
  • Ran an die Nudel! Es ist Sommer und die Grillsaison
  • Zwei blendend gelaunte Kinder fotografiert KURZ bevor sie erfahren haben
  • Anonymer Knstler Bildnis Albert Duckstein Das Bildnis des Universalgenies