Instagram Slider

  • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
  • Die Sommerpause ist vorbei die Kinder gehen wieder zur Schule
  • Was sich hier im Topf tummelt ist Soulfood vom allerfeinsten!
  • Herbstzeitlose ist Eintopfzeit! Und die wird jetzt eingelutet mit Omas
  • Herbstdie Bume voller pfelnoch ein paar Brtchen vom Sonntagsfrhstck brig
  • Wenn Ihr jetzt mal Eure Nase in Meine Kche stecken
  • Cranberries zum Frhstck Wenn der Tag mit kstlich herbfruchtigen Cranberrymuffins
  • Let it snow! Ich wr dann jetzt soweit Das Stollenkonfekt
  • Liebling ich habe die Rouladen spekulatiusiert! Die herrlichen zartmrben Minirollbraten
  • Lets go wild! Wildbolognese vom Dammwild mit hausgemachter Pasta Genau

Kaffeegebäck – Espressokekse mit Lakritz

6. September 2016
Kaffeegebäck

Kaffeegebäck mal ganz anders. Wer sagt, dass man Kaffee nur trinken kann hat noch nicht diese Kekse hier probiert. Und wer bislang dachte, Kaffee und Lakritz passen nicht zu einander, hat diese Kekse ebenfalls noch nicht gekostet. Ich finde schon der Teig schmeckt unverschämt gut. Eigentlich hatte ich vermutet, dass ich dank Espresso und Lakritz den Teig für „nicht Jugendfrei“ erklären kann und die Teigschüssel alleine auslecken darf…aber der Nachwuchs war anderer Meinung und ich musste sämtliche mütterliche Autorität in die Wagschale werfen um auch noch etwas abzubekommen.

 

Kaffeegebäck

Wetten dass Du dieses Kaffeegebäck in 30 Minuten zubereiten kannst?

Die Zutaten hat man (bis auf das Lakritzpulver) (fast) immer im Haus. Ich musste allerdings eine Nespressokapsel knacken um an den Kaffee zu kommen. Aufwendiges Ausrollen und Ausstechen fällt ebenfalls flach, weil der Teig in kleinen Häufchen auf das Backblech gesetzt wird.

 

Kaffeegebäck

Rezept für Espressokekse mit Lakritz

Zutaten für ca. 50 Stück

200 g weiche Butter
100 g Zucker
200 g brauner Zucker
2 Bioeier
50 g gemahlene Mandeln
50 g gehackte Mandeln
50 g dunkle Schokoladen (fein gehackt)
2 Kapseln (2 Teelöffel) Espressopulver
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
200 g Marzipanrohmasse
2-3 Teelöffel Lakritzpulver z.B. Raw Liquorice Powder von Johan Bülow (vorsichtig rantasten 😉)

 

 

Und so wird’s gemacht:
Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Das Marzipan fein hacken und beiseite stellen.
Beide Zuckersorten, Mehl, Backpulver, Espressopulver und gemahlene Mandeln miteinander vermischen.
Butter schaumig schlagen und die Eier unterrühren.
Marzipanstückchen, Schokolade und die Mehlmischung zugeben und rasch verkneten.
Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Achtung! Die Plätzchen laufen etwas auseinander.
8-10 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Genießt Euer köstliches Kaffeegebäck mit einer Tasse frischem Kaffee….sehr lecker!

Kaffeegebäck

 

Kaffeegebäck
 
 

 
..

    Schreibe einen Kommentar

    Instagram Slider

    • Herbstdie Bume voller pfelnoch ein paar Brtchen vom Sonntagsfrhstck brig
    • Wenn Ihr jetzt mal Eure Nase in Meine Kche stecken
    • Liebling ich habe die Rouladen spekulatiusiert! Die herrlichen zartmrben Minirollbraten
    • Herbstzeitlose ist Eintopfzeit! Und die wird jetzt eingelutet mit Omas
    • Was sich hier im Topf tummelt ist Soulfood vom allerfeinsten!
    • Cranberries zum Frhstck Wenn der Tag mit kstlich herbfruchtigen Cranberrymuffins
    • Der Hafenmarkt in Esslingenund dann noch eine ganz besondere Ecke
    • Die Sommerpause ist vorbei die Kinder gehen wieder zur Schule
    • Let it snow! Ich wr dann jetzt soweit Das Stollenkonfekt
    • Lets go wild! Wildbolognese vom Dammwild mit hausgemachter Pasta Genau