teilen

Feine Weine im Mai

feine weine im mai

Wir sind doch alle Jäger und Sammler, irgendwie! Manche von uns stöbern über Floh- und Trödelmärkte und erstehen dort wunderliches. Mir gefällt es Lebensmittel zu sammeln! In kleinen, versteckten Läden, grossen gut sortierten Supermärkten oder auf trubeligen Wochenmärkten. Am allerliebsten alles zusammen! So geschehen Samstag vor zwei Wochen.

Samstag in Eutin…Markttag…herrliches Wetter…nichts wirklich wichtiges auf dem Zettel…so macht ein Einkaufsbummel Spaß. Hier ein Bund Radieschen, dort ein wenig Käse, noch einen Strauss Tulpen, na gut…Dich nehmen wir auch noch mit, Du köstlich gerüffelte Salsiccia!
Die meisten Marktbesucher scheinen ähnlich entspannt und so laden Wetter und Laune ein nach den „gewichtigen“ Einkäufen noch ein wenig durch Eutin zu schlendern wenigstens bis in die nächste Gasse: dort befindet sich nämlich ein kleiner, feiner Weinladen. Der Name ist Programm – Weingeist! Hier wirken Frauke und Stefan und finden für jeden den richtigen Wein.

Ihr Motto: „Wir bringen Wein ins Leben“ – Angefangen hat es mit einem Weinlokal mit 40 offenen Weinen.
Heute offerieren sie über 200 Weine aus aller Welt.

Mit fast therapeutischen Fähigkeiten findet er einen ersten Wein, der passen könnte. Probieren kann ich ihn auch gleich. Tadaa…der Wein passt wie angegossen. Nach einer halben Stunde und einigen weiteren Probiergläschen (Hicks) kommen noch einige weitere Flaschen dazu. Mit sieben Weinen im Arm taumeln wir an unserem Ariadnefaden gewoben aus Probierschlucken, coolen Flaschenetiketten, köstlichen Kräckern, Karamelldrops und noch mehr Probierschlucken aus dem kleinen Weinparadies.

Eine neue Idee wird geboren: Zukünftig sollen hier auf meinem Blog jeden Monat „Feine Weine“ vorgestellt werden.

Le galliner colombardLe Galliner, Colombard 2014

Die Gascogne liegt im äußersten Südwesten Frankreichs am Fuße der Pyrenäen. Also quasi in the middle of nowhere! Gascogne…Gascoooooogneee, da denk ich erst mal an den noblen Weinbrand Armagnac. Aber mediterranes Klima mit kühlem Atlantikeinfluss ist ideal für den Weinbau. Hier gedeihen besonders fruchtige Weißweine der traditionellen Rebsorten Colombard und Ugni Blanc (Trebbiano).

Der Columbard von Le Galliner kommt fruchtig, frisch, und unkompliziert daher. Ein krachendes Bukett von exotischen Fruchtaromen und ganz zartherben Zitrusnoten. Hier begleitet der Wein zu einer Zigenkäsetarte.

Ich finde, ein toller Sommerwein zu Salat oder Antipasti. Geht aber auch ganz prima ohne alles – Hauptsache gut gekühlt!

Ziegler Riesling PfalzZiegler, Riesling Spätlese 2013

Maikammer Heiligenberg – Das klingt doch schon so, als würde es schmecken. Und das tut es! Aus der deutschen Vorzeige Rebsorte, dem Riesling, haben der Winzer Michael Ziegler aus Maikammer in der Pfalz etwas ganz köstliches gekeltert.
Feiner Pfirsich, Limone, etwas Holunder und zarte mineralische Noten. Ganz höflich landet es auf der Zunge und erreicht mit raffiniertem Fruchtsäurespiel den hintersten Winkel des Gaumens…Hach, schön!

Ich habe Thunfischsashimi dazu gegessen und was soll ich sagen: Wein und Fisch haben sich hervorragend verstanden.

 

Karl May BlutsbruderKarl May, Blutsbruder 2014

Mitten im Wonnegau, in Osthofen im südlichen Rheinhessen liegt das Weingut Karl May. Seit 2007 wird hier nach ökologischen Richtlinien gewirtschaftet, was den Verzicht auf Herbizide und chemisch-synthetische Mittel bedeutet. „Blutsbruder“ das ist der genau passende Name für einen Wein, wenn zwei in Winnetou-Old-Shatterhand-Manier miteinander arbeiten.
Als die beiden Brüder Peter und Fritz die Führung des Betriebs übernahmen, kreierten sie einen eigenständigen Wein der Pate steht für eine fruchtbare und freudige Zusammenarbeit. Blutsbruder – ein Treueschwur in Flaschen. Tiefrot und mit charaktervollen 13,5 Vol.% ein großes Trinkvergnügen ist dieser perfekt abgestimmter Rotweincuvée aus Cabernet Cubin, Cabernet Sauvignon und Dornfelder, ausgebaut in betagten Barriques.

Ich kenne jemanden (sehr besonderen), der laut gelacht hat, als ihm dieser Wein zum ersten Mal angeboten wurde. Ein wuchtiger, dichter Rotwein aus Rheinhessen? Kicher! Aber denkste, Puppe! So kann man sich täuschen. Dunkle Beeren, Piment, Nelke, getrocknete Pflaumen…all das findet mit in diesem Wein und dazu noch eine kräftige Portion Sehnsucht nach Abenteuer!

Passt zu: Käse, Lamm, Pasta und Rind ….und natürlich auch solo!

 

 

Azul y Garanaza garcianoAzul y Garanza Spanien Navarra, Graciano DO 2012

Wie zwei Tänzer verbinden sich die elegante Graciano- auf das wunderbarste mit der temperamentvollen Garnacha-Rebe. Grazie und Wucht mit roten Beeren und einem Hauch Zimtund süsser Eiche.

2014 gab es dafür den internationalen Bioweinpreis! Glückwunsch!!

Getrunken am See mit Pullover, Schal und einem ordentlichen Stück Manchego

 

anne de joyeuse dinosaur chardonnayAnne de Joyeuse, Terroir des dinosaurs, Chardonnay 2014

Anne de Joyeuse…was für ein vielversprechender Name. Und Anbaugebiet hat auch schon grosses hervorgebracht – zum Beispiel den Ampelosaurus Atacis.
Der Chardonnay begrüsst mit Akazienhonig und Weissdorn und verabschiedet sich mit Pfirsich und Zitronen. Sehr erfreuliche ganz zarte Toastnoten und überhaupt nix muffiges. Sehr köstlich…ich werde nachordern.

Getrunken auf der Terrasse als Aperitif mit Reisgebäck. Bitte hübsch runterkühlen. Eiswürfel im Glas wären schade.

Studier MaturaStudier Matura Cuvée, Pfalz 2012

Cuvées sind meist sehr komplexe, vollmundige Weine. schliesslich vereinen sie sie die Aromen der einzelnen Rebsorten und der verschiedenen Böden auf dem die Trauben wachsen. In dieser Flasche ist richtig was los! Schwarze Beeren, Kirsche, getrocknete Pflaumen, Kräuter, Kaffee…sind da Röstaromen? Ja, da sind welche… Gebt mir noch eine Flasche und ich finde noch mehr….

Ein Wein wie eine Rubensfrau – Körperreich, weich, harmonisch!! Scheiss auf Size Zero.

Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, St. Laurent

 

simonsvlei toffee-chunkToffee Chunk, Shiraz 2014

Was ist das denn bitte? Was passiert denn hier in meinem Mund? Eine Karamell-Shiraz explosion! So überraschend die deutlichen Karamelnotenvon „Toffee Chunk“ auch sind so richtig fühlen sie sich an. Und sie stammen nicht von künstlichen Aromen sondern nur durch den Charakter der Syrah Taube und tüchtig Eichenholz.

Beerig, rauchig, karamellig, köstlich.

Der Shiraz von Simonsvlei umschmeichelt gekonnt Zunge und Gaumen und macht Lust auf mehr. Wer ganz mutig ist probiert eine schokolierte Lakritzkugel dazu…..

 

 

Ich hoffe, meine kleine Weinreise hat Euch Spass gemacht. Vielleicht habt Ihr ja Lust den einen oder anderen Wein zu probieren? Dann besucht doch mal Estin und macht einen Abstecher bei Weingeist in Eutin. Wem das zu umständlich ist, es gibt einen Onlineshop, der bringt es direkt nach Haus.

Auch noch interessant…

    • Bernd
    • 26. Mai 2016
    Antworten

    Vielen Dank für die tolle Weinvorstellung! Ich werd mich dann mal auf den Weg machen zu „Deinem“ Weindealer in Eutin und sehen, ob noch was da ist. Liebe Grüsse nach Plön

    • Merle
    • 24. Juni 2016
    Antworten

    Hat sich der Abstecher zum Weindealer denn gelohnt? Klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend und bei dem Wetter ist so ein leckeres Glas Wein doch ein Traum. Ich weiss sowieso immer nicht was ich kaufen soll… Das hat die Auswahl schonmal eingeschränkt, vielen Dank dafür. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen