5 von 1 Bewertung
Kartoffeltarte einfach unwiderstehlich mit karamellisierten Zwiebeln. Ein tolles Rezept mit Schritt für Schritt Anleitung und vielen Bildern
Kartoffeltarte mit karamellisierten Zwiebeln
Kartoffeltarte einfach unwiderstehlich mit karamellisierten Salbei-Zwiebeln langsam mit Weichkäsescheiben gebacken. Schon der Tarteboden ist köstlich. Gründlich gereifter Parmesankäse ersetzt einen Teil des Mehls und macht den Boden herrlich mürbe und würzig.
Zutaten
Tarteboden
  • 250 g Butter
  • 320 g Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 40 g geriebenen Parmesan
  • 80 ml Eiswasser
Belag
  • 6 Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • 1/2 Bund frischen Salbei + ein paar Blättchen extra
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel braunen Zucker
  • 80 ml Weißwein
  • Salz & Pfeffer
  • 4-5 Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 6 Esslöffel Sahne
  • 1 Teelöffel geriebenen
  • Parmesan
  • 100 g Weichkäse ich habe Chaumes genommen
  • Salz & Pfeffer
Anleitungen
  1. Aus den Zutaten für den Teig rasch einen Mürbeteig zusammenkneten. Dafür vermische ich das Mehl mit dem Parmesan, dem Zucker und dem Salz und schneide die kalte Butter in kleinen Flöckchen in das Mehl. Kurz vermischen dann kommt das Eiswasser dazu und jetzt kurz und kräftig zu einem glatten Teig kneten. Den Teig dann bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren. Mindestens jedoch vor 20 Minuten kühlen.
  2. Für die Karamellisierten Zwiebeln, die Zwiebeln pellen, halbieren und in feine Scheibchen schneiden. Die Butter in einer Pfanne oder einem schweren Topf auslassen und die Zwiebeln mit dem Salbei bei niedriger Hitze langsam bräunen. Geduld, das kann 15 Minuten dauern.Jetzt den feingehackten Knoblauch zugeben und weiter bei niedriger Hitze  bräunen. Vorsicht, die Zwiebeln sollen bräunen nicht brennen!Dann den Zucker darüberstreuen und 5 Minuten karamellisieren lassen. Mit einem kleinen Schluck Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  3. Die Kartoffeln waschen, schrubben und gut abtrocknen. Mit einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben  schneiden. Auf einem sauberen Küchenhandtuch etwas trocknen lassen.
  4. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Ei, Sahne und Parmesan miteinander verquirlen. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier etwa 5 mm dick ausrollen und in die Tarteform legen.
  5. Jetzt wird geschichtet: Zuerst gibst Du ein Drittel der Zwiebeln auf den Boden. Danach eine Schicht Kartoffeln dachziegelartig verteilen und mit der Eiermilch bepinseln. Noch eine Schicht Kartoffeln, nochmal bepinseln. Diese Kartoffelschicht mit kleinen Scheibchen Käse belegen.Wieder Kartoffeln und wieder bepinseln. Jetzt nochmal ein Drittel Zwiebeln auf den Kartoffeln verteilen.Danach wieder eine Schicht Kartoffeln dachziegelartig verteilen und mit der Eiermilch bepinseln. Noch eine Schicht Kartoffeln, nochmal bepinseln. Diese Kartoffelschicht mit kleinen Scheibchen Käse belegen. Hast Du jeztz gerade ein Déjà-vu? Keine Sorge, das ist ganz normal. Du Schichtest jedenfalls bis Deine Tarteform bis an den Rand gefüllt ist. Die letzte Schicht ist eine Kartoffelschicht...bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen und ab in den Ofen.
  6. Bei 200°C  ca. 50 - 60 Minuten goldbraun backen. Dazu ein kleiner Salat und ein kalter Weißwein und alles ist fein.
Rezept-Anmerkungen

Den Teig stets rasch zusammenkneten, damit möglichst alles kühl bleibt. Darauf achten, das im besten Falle auch die Arbeitsplatte und die Hände kühl sind. Gut gekühlt wird das Fett im Teig wieder fest und er lässt sich besser ausrollen.