Einfaches Landbrot
einfaches Landbrot
Ein gutes, einfaches Landbrot. Noch ein kleines bisschen warm, weil es wirklich ganz frisch gebacken wurde. Die Kruste knusprig und die Krume locker und saftig. Läuft Dir jetzt auch gerade das Wasser im Mund zusammen? Mit Recht - Denn das ist wirklich der Himmel auf Erden. Jetzt noch ein wenig gesalzene Butter und ein kleines Glas Rotwein und das Abendessen wird zum Fest.
Zutaten
750 g Weizenmehl (Typ 550)
375 g Roggenmehl (Typ 1150)
2 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel Frischhefe
40 g Wasser (für die Hefe)
750 g Wasser (für den restlichen Teig)
20 g Rohrohrzucker
20 g Honig
2 Esslöffel Olivenöl
30 g Meersalz
evtl. 1 Teelöffel Brotgewürz
evtl. 2 Esslöffel Leinsamen
Anleitungen
Rohrohrzucker und Hefe in einem Messbecher in 40 g lauwarmem Wasser auflösen und 30 Minuten ruhen lassen. Die Hefe nutzt diese Zeit um schonmal kräftig zu arbeiten. Wenn alles nach Plan läuft bildet sich Schaum auf der Oberfläche.
750 ml Wasser, Mehl, Roggenmehl, Honig, Olivenöl, Salz und die Hefemischung in einer Küchenmaschine mit Knethaken ca. 10 Minuten auf niedrigster Stufe zu einem elastischen Teig kneten. Abgedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Brotteig mit den Händen auf einer bemehlten Fläche nochmal gut durchkneten. Teig aufteilen und zwei runde Laibe formen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt bei Zimmertemperatur nochmals 40 Min. gehen lassen. Wenn die Laibe sich in der Größe fast verdoppelt haben, oben kreuzweise einschneiden. Eine Auflaufform mit Wasser füllen und auf den Boden des Backofens stellen. Die Brote nacheinander (je nach Ofengröße) ca. 40 Min. backen bis die Kruste goldbraun ist. Beiseitestellen und abkühlen lassen.