Leberknödelsuppe
Leberknödel Suppe

Leberknödelsuppe schmeckt auf der Skihütte und beim Heurigen und natürlich wenn Du die Leberknödel selbst gemacht hast!

Zutaten
1/8 l Milch,
1-2 Laugenbrötchen
1 kleine Zwiebel
1 EL Butter
500 g Kalbsleber
1 EL gehackte Petersilie
1 EL gehackter Majoran
2 Eier
eine Prise Piment
Salz und Pfeffer
ca 1 Liter kräftige Rindsbouillon (Finger weg von Instantsuppen und Brühwürfeln!)
Anleitungen
Die Laugenbrötchen in Würfel schneiden und in der lauwarmen Milch einweichen. Zwiebel würfeln und in der Butter anschwitzen. Kalbsleber in grobe Stücke schneiden und im Mixer fein hacken. Leber, gedünstete Zwiebel, Kräuter und Eier und eingeweichte und ausgedrückte Brötchenwürfel gut verkneten. Evtl. etwas von der Milch angiessen, damit die Konsistenz stimmt. Mit Salz und Pfeffer würzen, Knödelmasse kurz ziehen lassen.
Jetzt nochmal die Konsistenz prüfen. Falls der Teig zu weich ist können Semmelbrösel  (Semmelbrösel ! Kein doofes, fertiges Paniermehl!!) als Troubleshooter hergenommen werden. Sparsam verwenden. Aus dem Knödelteig mit angefeuchteten Händen einen Probeknödel formen und in der Bouillon ca 20 Minuten garziehen lassen. Probieren und gegebenenfalls nachwürzen.
Nun die restlichen Knödel formen. In der Bouillon gar ziehen lassen. Mit Petersilie bestreuen und Ofenfrische Brezen dazu reichen.
Tipp: Wer mag gibt 5 Minuten vor Ende der Garzeit Gemüse zu.