5 von 1 Bewertung
Hermannkuchen mit Eierlikör
Hermannkuchen mit Eierlikör
Back to the 80's! Und zwar innerhalb von Sekunden durch eine Gabel Hermannkuchen mit Eierlikör. "Hermann" war in den 80er-Jahren vor allem bei Schulkindern (wie mir) beliebt: Hermann wurde gehegt und gepflegt wie ein Haustier. Ich war total verrückt danach. Damals gab es ja noch keine Tamagotchi, einen Hund durfte ich nicht haben und Mäxchen, das Meerschweinchen hatte schon das zeitliche gesegnet. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.
Zutaten
Für den Kuchen
  • 2 Tassen Hermann
  • 3 Eier
  • 1 Tasse Öl (120 ml)
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Eierlikör (120 ml)
  • 1 Tassen Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
Eierlikör Guss...Wie sollte man Eierlikör-Hermannsonst sonst glasieren?  
  • 250 g Puderzucker
  • 50 ml Eierlikör
Anleitungen
Hermannkuchen
  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen. Eine Kuchenform ausfetten und zur Seite stellen.

  2. Gib Hermann in eine Rührschüssel und füge Zucker, Vanillezucker, Eier, Öl und Eierlikör hinzu. Mit dem Handrührgerät 1 Minute durchrühren.

  3. Mehl und Backpulver vermischen und über Hermann sieben. Kurz untermalen und den Teig in die gefettete Kuchenform geben und ca. 50 Minuten backen.

  4. Den Kuchen etwas auskühlen lassen und stürzen.

Eierlikörglasur 
  1. Für die Eierlikörglasur Puderzucker in eine kleine Schüssel sieben, nach und nach den Eierlikör unterrühren bis eine Glasur mit Konsistenz Eures Geschmacks entstanden ist. Manche mögen es dünnflüssiger, manche eher zähflüssig. Über den Kuchen geben und kurz warten, der Guss setzt sich schnell.