korean fried chicken
Korean Fried Chicken

Aussen knusprig und innen superzart und saftig. Korean Fried Chicken sind einfacher gemacht als gedacht und schmecken viel besser als beim netten Onkel von KFC...

Zutaten
12 Hühnchenteile
50 g Maisstärke
1 Teelöffel Salz
1/4 Teelöffel Backnatron
100 g Maisstärke
100 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1/5 Teelöffel Knoblauchpulver
2 Teelöffel Salz
eine gute Priese Paprikapulver
eine Prise Ingwer (gemahlen)
eine Prise Kurkuma
eine Prise Chiliflocken
eine Prise Cayennepfeffer
110 ml Vodka
120 ml Wasser
Anleitungen
Das Geheimnis gleich zu Beginn: Die Hühnerteile müssen bevor sie ihr Bad nehmen etwas gepudert werden. und zwar mit einer Mischung aus: 50 g Maisstärke, 1 Teel. Salz, 1/4 Teel Backnatron. Alles in einer Schüssel gründlich vermischen und die  Hühnerteile überall bestäuben und auf einem Kuchengitter 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
100 g Maisstärke, 100 g Mehl, 1/2 Teel. Backpulver, 1/5 Teel Knoblauchpulver, 2 Teel. Salz, je eine gute Priese Paprikapulver, Ingwer (gemahlen), Kurkuma, Chiliflocken, Cayennepfeffer, 110 ml Vodka, 120 ml Wasser in einer grossen Schüssel mit dem Schneebesen vermischen bis ein homogener, flüssiger Teig entstanden ist. Eventuell noch einen EL. Wasser zugeben, wenn der Teig nicht dünn genug ist. 30 Minuten ruhen lassen und erneut aufrühren.
1 Liter Sesamöl im Wok  auf 180 Grad erhitzen. Wer kein Thermometer hat: Wenn Du einen Holzlöffel in das Fett hältst, sollten kleine Bläschen am Holz hochsteigen.
12 - 15 Hähnchenteile: Flügel und/oder Unterkeulen in kleinen Abteilungen durch den Teig ziehen und gut abtropfen lassen.
Nun beherzt in das heisse Fett gleiten lassen und ca. 7 - 9 Minuten frittieren. Dabei ab und zu wenden, so dass sie gleichmässig bräunen können.
Gut abtropfen lassen und für 1 Minute auf ein paar Lagen Krepppapier legen. Danach bis zum servieren Bein 100 Grad im Backofen warmstellen.