Hackbällchen aus dem Ofen
Hackbällchen aus dem Ofen - mein Grundrezept

Mit diesem Grundrezept machst Du im Handumdrehen köstliche Hackbällchen im Ofen, die Du immer wieder anders servieren kannst. Mal auf Tomatengemüse mit Mozzarella überbacken, Als Königsberger Klopse  in Teriyakisauce als Asia-Snack oder wie heute als schwedisches Nationalgericht: Köttbullar! Das Rezept stammt von meiner Urgroßmutter - ihr Geheimnis: etwas gekochte Kartoffel macht die Hackbällchen locker.

Zutaten
250 g gekochte Kartoffeln (gerieben oder mit der Gabel fein zerdrückt)
2 mittelgroße Zwiebeln (fein gehackt)
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe (durch die Knoblauchpresse gedrückt)
70 g Semmelbrösel
70 g Haferflocken
85 ml Milch
50 g Sahne
90 g Wasser
1400 g Rinderhack
2 Eier
2 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer
1/2 Teel. geräuchertes Paprikapulver
Anleitungen
Paniermehl und Haferflocken in einer Schüssel vermischen und mit Milch, Sahne und Wasser gut verrühren. Beiseite stellen.
Zwiebel in Olivenöl glasig dünsten und zu der Brösel-Haferflockenmischung geben.
Das Hackfleisch mit der Zwiebel-Brösel-Haferflockenmischung und allen anderen restlichen Zutaten gründlich vermengen und ca. 1 Stunde kalt stellen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
Aus der Masse kleine ca. golfballgroße Hackbällchen formen und ca. 17 Minuten im Ofen backen.
Die angegebene Menge reicht für mehr Hackbällchen als 4  hungrige Personen essen können. Der Rest lässt sich im Kühlschrank problemlos einige Tage aufbewahren oder einfrieren.
Rezept-Anmerkungen

Einmal Ofen, immer Ofen! Die Ofenmethode ist auch toll geeignet, wenn die Hackmasse etwas weicher ist. Die Masse vor dem Formen eine Stunde kalt stellen und dann die Hackbällchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. In der Pfanne würden sie beim Wenden leicht kaputt gehen - auf dem Backblech kann das nicht passieren!