teilen

Rezept für fluffige Hefeschnecken

Rezept Hefeschnecken

Wenn es etwas gibt, was sich herzlich gern JEDEN Sonntag auf meinen Frühstückstisch niederlassen darf, dann sind es Hefeschnecken…fluffige Hefeschnitten. Schon der Hefeduft, der Stunden vorher durch das Haus wabert hilft dabei alle Familienmitglieder an den Tisch zu bekommen.

Hefeschnecken brauchen Geduld und Liebe

Die einzige klitzekleine Schwierigkeit ist die Sache mit der Geduld beim Hefeteig. Und die Tatsache, dass ich nur sehr ungern Sonntagmorgens um 7:oo Uhr aufstehe um dann gegen 10:00 Uhr die lieben Kleinen (und Großen) mit frischem Backwerk zu verwöhnen.

Die Lösung hatte mal wieder mein Sohn Julius. Was würde ich ohne Dich machen?? Da die Hefeschnecken ja schließlich rund um die Uhr schmecken würden, wäre es für ihn kein Problem, wenn ich selbige schon am Samstagnachmittag zubereiten würde. Dann könne er sich auch schon mal mit einer samstäglichen Probeschnecke auf den nahenden Sonntag einstimmen und Sonntag würden sie ja immer noch wie neu schmecken.
Dass er mir diese Lösung an einem Samstag präsentierte muss ich wohl nicht erwähnen. Der junge Mann hat aber nach seiner Lösungspräsentation so charmant seine Hilfe angeboten, dass Mehl, Hefe, Butter und Eier quasi wie von selbst durch die Luft sausten.

Rezept für Hefeschnecken – köstlich gefüllt mit Marmelade

 

Rezept Hefeschnecken
 

 
Bei der Füllung sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Ob Zimt, Nüsse und Marzipan, Marmelade oder Nutella (ratet wer die Idee mit der Nussnugatcreme hatte) – fast alles geht. Wichtig ist die Konsistenz der fertigen Hefeschnecken. Locker sollen sie sein und auf überhaupt gar keinem Fall trocken! Und nicht zu süß bitte. Deswegen kommt in den Hefeteig auch nur 80 Gramm Zucker. Unsere Füllung besteht diesmal aus Aprikosenmarmelade und Mandeln bringt auch nochmal etwas Süße mit und der Sahne-Zuckerguss setzt noch mal einen drauf.
Der Trick für besondere Fluffigkeit ist ein wenig Backpulver, das noch unter das Mehl gemischt wird. Ich backe meine Schnecken immer in einer Gusseisernen Pfanne mit geschlossenem Deckel. Da trocknen die Schnecken während des backend nicht aus und für die goldene Bräune nehme ich den Deckel ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit ab.


 

 

Rezept für Hefeschnecken
 

 
Rezept für Hefeschnecken
 

 
Hefeschnecken ready to go. Los, hol Dir eine.....
 

 
Hefeschnecken sooo lecker. Dieses Rezept musst Du probieren! 

 
Rezept Hefeschnecken

 

 

Aber jetzt endlich an die Schüsseln, fertig, los!:

 

Drucken
Hefeschnecken fluffig, saftig, sündig
Vorbereitungszeit
2 Std.
Zubereitungszeit
1 Stdn.
Arbeitszeit
3 Std.
 

Hefeschnecken haben immer Saison. Vor allem wenn sie so köstlich fluffig und saftig sind wie diese hier. Das Rezept ist einfach und das Ergebnis großartig. Heute sind sie mit Marmelade gefüllt.....

Portionen: 12 Stück
Zutaten
Hefeteig:
  • 250 ml handwarme Milch
  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 80 g Zucker
  • 1/4 Teel Vanillemark ersatzweise Vanillezucker
  • 1 Teel Salz
  • 2 Eier
  • 50 g weiche Butter
  • 1/2 Teel Backpulver
für die Füllung:
  • 40 g flüssige Butter
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • ca. 100 g Aprikosenmarmelade
Für den Guss:
  • 40 g flüssige Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 40 ml Sahne
Anleitungen
Hefeschnecken mit Marmeladenfüllung
  1. Die Hefe in ca. 100 ml der warmen Milch auflösen. Je einen Esslöffel Zucker und Mehl mit einrühren und ca. 25 Minuten gehen lassen.

  2. Restliches Mehl mit Backpulver, restlichem Zucker, Salz und Vanillemark mischen. Weiche Butter mit den Eiern und der restlichen Milch verrühren.

  3. Mehlmischung mit der Eier-Butter-Milch und dem Hefevorteig zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ich nehme dafür meine Knetmaschine zur Hilfe. Der Teig ist gut, wenn er sich sauber von der Schüssel löst.

    So sieht ein perfekt gekneteter Teig aus - genau richtig für Hefeschnecken
  4. Den Hefeteig mit einem sauberen Küchentuch bedeckt an einem warmen, ruhigen Ort 1 Stunde gehen lassen.

  5. Nach einer Stunde den Teig nochmal kurz mit den Händen durchkneten und auf einer bemehlten Fläche ca. 1 cm dünn ausrollen.

    Teig für Hefeschnecken zu einem Rechteck ausrollen
  6. Den ausgerollten Teig mit Butter bepinseln und mit den gemahlenen Mandeln bestreuen. Die Marmelade kurz durchrühren und ebenfalls gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

    Hefeschnecken
  7. Den Teig von der Längsseite her vorsichtig aufrollen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken in eine mit Backpapier ausgelegte Form setzen und doch einmal zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

    Hefeschnecken zum gehen an einen warmen Ort stellen
  8. Dann im auf 175 Grad vorgeheiztem Ofen in einer geschlossenen Form (zur Not tut es Alufolie) 55 - 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten mal eine Stäbchenprobe machen. Die letzten 10 Minuten ohne Deckel backen!

    Rezept für Hefeschnecken frisch aus dem Ofen
  9. Noch heiß mit flüssiger Butter bepinseln und abkühlen lassen. Puderzucker und Sahne zu einem Guss verrühren und mit einer gewissen Lässigkeit über den Schnecken verteilen. Das muss nicht superordentlich und gleichmäßig sein.

    Hefeschnecken sooo lecker. Dieses Rezept musst Du probieren!
  10. Die Schnecken sind nun servierbereit. Jetzt musst Du nur noch einen sicheren Ort zum Aufbewahren finden. In meiner Küche habe ich diesen Ort noch nicht entdeckt, daher sind die Schnecken immer schrecklich schnell weg. Rennschnecken sozusagen...!

    Hefeschnecken ready to go. Los, hol Dir eine.....

 

Noch mehr Hefeduft findest Du hier und hier oder hier

 

Bube, Dame, Hefeschnecke!

 
Hefeschnecken
 

 
Ich bin gespannt, wie lange die hübschen Schnecken bei uns wohnen. Die ersten werden direkt noch lauwarm verspeist mit einer Tasse Kaffee und bei einer Partie Rommée. Spoileralarm: Meine Tochter hat gewonnen. Drei mal hintereinander!! Lass mich wissen, wie Dir Deine Schnecken schmecken und womit Du sie gefüllt hast. Viel Spaß mit meinem Rezept und noch einen leckeren Sonntag.

 

Und wie immer die Pinterestbilder für Dein Board….

Hefeschnecken - so einfach zu machen und superlecker. Probier es aus! Hefeschnecken - so einfach zu machen und superlecker. Probier es aus! Rezept für Hefeschnecken - so einfach zu machen und superlecker. Probier es aus!

 

Auch noch interessant…

  1. Antworten

    Nach den Bildern hab ich jetzt glatt den Duft von frischem Hefegebäck in der Nase 🙂 . Okay, ich glaub, die Schnecken muss ich nachbacken. War grad auf der Suche nach Rezeptanregungen, die mit Whisky funktionieren und werde dein Rezept einfach mal mit einer andere Füllung probieren. Mal schauen, entweder nehme ich eine Marmelade, die mit Whisky parfümiert ist oder nehme eine Apfelfüllung dazu. Die Anregung mit dem Nutella hat natürlich auch was. Könnte ja auch vorher eine Nougatcreme mit Whisky kochen. Mal schauen…

      • Anne
      • 23. März 2017
      Antworten

      Liebe Petra,
      Whisky kann ich mir (fast) überall vorstellen. Warum nicht in Hefeschnecken. Und auf Deinem tollen Blog finde ich auch jede Menge Anregung für Whisky-Geschichten. Absolut lesenswert!

      Liebe Grüße,
      Anne

  2. Antworten

    Hmm, ich rieche diese leckeren noch warmen Hefeschnecken förmlich. Ich würde sagen, wir haben Sonntag ein Date;)

    Liebe Grüße
    Dési

    • Miri
    • 22. März 2017
    Antworten

    Was für tolle und Hunger machende Fotos. Yummy. Und so eine Schritt für Schritt Anleitung finde ich super. LG Miri

      • Anne
      • 23. März 2017
      Antworten

      Danke Miri,
      die kleinen Schnecken waren auch wirklich schnell weg. Rennschneckenmäßig schnell!

      Liebe Grüße,
      Anne

    • Sjurate
    • 5. Mai 2017
    Antworten

    Vielleicht bin ich ja irgendwie betriebsblind, aber ich finde keine Angabe über die Mehlmenge, könntest du diese bitte noch -für mich erkennbar- hinzufügen Danke!

      • Anne
      • 5. Mai 2017
      Antworten

      Liebe Sjurate,
      vielen Dank für Deinen Hinweis. Nein Du bist nicht betriebsblind, sondern ich bin es. Habe tatsächlich das Mehl im Rezept vergessen. Jetzt ist alles berichtigt und ich hoffe die Schnecken schmecken Dir.
      Ganz herzliche Grüße und nochmals vielen Dank,
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen