teilen

Nachtrag zum Wientrip II.: Backhendl im Pfudl

Hach, da denkt man: Jetzt hab ich doch diesen ultimativen Kaiserschmarren gegessen, jetzt passt bestimmt erst mal nix mehr rein. Aber – denkste Puppe! Die Zellen, die nicht mit Verdauung beschäftigt sind konnten noch sehr gut den Wegweiser zu Pfudl’s Gasthaus erspähen. Und die andere Zelle konnte sich an den Hinweis erinnern, hier sollte es zünftiges Backhendl geben. Ja, ja…das Touristenleben ist kein Zuckerschlecken. Also Rein da und Backhendl bestellen. Es hat sich gelohnt. Knusprig, saftig, gut gewürzt und der obligatorische Kartoffelsalat ist nicht als Deko gedacht! Er schmeckt!!! Der grüne Salat auch…Kernöldressing…. mmmhhhh.

Auch noch interessant…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen