Instagram Slider

  • Aufrumen ist schon eine coole Sache Im Zuge der Sylvestervorbereitungen
  • Ohne Worte
  • Fiaker in Wien Was fr eine Traumkulisse und Kaiserwetter! Heute
  • Schlafen wie eine Prinzessin Das geht im grandferdinand Kurz
  • Meine Vorspeise im Fabios gegrillter Oktopus auf Linsensalat mit Schafsjoghurt!
  • Frisch auf dem Blog Rezept fr Stubenkken mit Sriracha Sesam
  • Nicht nur fr Nordlichter! Kieler Sprotten mit Erle und
  • Was fr einAbend! 10 hervorragende Gnge hat marcifabbri uns in
  • Wenn man im Blumenladen nicht widerstehen kann zu Hause bemerkt
  • Meine neue Lieblingsyogabung Das im Mund verschwundene Muffin Schon seit

Miesmuscheln mit Noilly Prat und Tomaten

12. März 2013

Vor mir liegt ein üppiger Berg Miesmuscheln, frisch vom Isemarkt. Der Fischhändler versicherte immer wieder: „Bei mir krissu die richtich großen. Die annern, kleenen sind doch Tüddelkram. Ganz frisch, wenn die nich schmecken, brings Du die einfach zurück, min Deern!“
Alle Muscheln waren hervorragend! Dickfleischig und mit zartem Seearoma. Einfach köstlich….

Das gute an den Monaten mit „R“, Wie MäRz, ist die Muschelsaison!
Oberstes Muschelgesetz: Die Muscheln müssen absolut top-frisch sein. Optimale Zubereitungszeit ist direkt nach dem Einkaufen. Muscheln die beim Kauf geschlossen sind, leben noch – ein gutes Zeichen! Sind sie offen und schließen sich auch nach energischem Schütteln nicht, bitte die Muscheln aussortieren.

Zutaten: für 2 Personen mit tüchtig Muschelhunger
Ein Kilo Muscheln ergibt etwa 200-250 Gramm Muschelfleisch. Ein Kilo pro Person darf es also gern sein.
1 Zwiebel, 1 Stange Porree, 4 Knoblauchzehen, 4 aromatische Fleischtomaten, 400 ml Fischfond (ersatzweise Brühe), 300 ml Noilly Prat, Olivenöl, 2 Lorbeerblätter, Pfeffer, Salz, evtl. etwas glatte Petersilie, frisches Baguette

Muscheln gut waschen, bürsten und eventuell vom Bart befreien, gehackte Zwiebel, grob zerteilte Knoblauchzehen und Lauch in Olivenöl anschwitzen. Die geviertelten Tomaten und die Lorbeerblätter zugeben und kurz mitdünsten.
Mit Noilly Prat ablöschen, 2 Minuten einkochen, dann den Fond angießen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Die Muscheln in einen grossen Topf geben, mit dem Sud begießen und gut vermengen. Ca. 10 – 15 Minuten köcheln lassen.
Auf Teller schöpfen, dabei den Sud nicht vergessen: da wird das frische Baguette hineingetunkt… Wer mag, streut noch gehackte Petersilie drüber.
Bon Appetit!

    Leave a Reply

    Instagram Slider

    • Meine neue Lieblingsyogabung Das im Mund verschwundene Muffin Schon seit
    • Meine Vorspeise im Fabios gegrillter Oktopus auf Linsensalat mit Schafsjoghurt!
    • Schlafen wie eine Prinzessin Das geht im grandferdinand Kurz
    • Ohne Worte
    • Aufrumen ist schon eine coole Sache Im Zuge der Sylvestervorbereitungen
    • Was fr einAbend! 10 hervorragende Gnge hat marcifabbri uns in
    • Frisch auf dem Blog Rezept fr Stubenkken mit Sriracha Sesam
    • Fiaker in Wien Was fr eine Traumkulisse und Kaiserwetter! Heute
    • Nicht nur fr Nordlichter! Kieler Sprotten mit Erle und
    • Wenn man im Blumenladen nicht widerstehen kann zu Hause bemerkt