teilen

Kürbissuppe mit Ingwer und Honigkuchencroutons Premiere für meine iPrep&Cook Gourmet

Kürbissuppe mit Ingwer

//Werbung// Eine heiße Kürbissuppe mit Ingwer ist genau das Richtige bei diesem Wetter. Es ist so richtig ungemütlich draußen, dass man keinen Hund auf die Strasse jagt. So was von November! Also ist „Decke über den Kopf und einfach im Bett beiben“ vielleicht gar keine so schlechte Idee. Tja leider habe ich die Rechnung ohne den Hund gemacht. Der besteht nämlich darauf aus dem Haus gejagt zu werden. Wenn ich sowieso raus soll, dann kann ich auch gleich auf den Markt fahren und mich mit dem Allernötigstem verorgen. Eine adrette Kalbsbeinscheibe für die spazierwütige Hundedame und Kürbis für mich. Von mir aus könnte das ganze Jahr über Kürbissaison sein. Wer sich jetzt sein Süppchen einbrocken möchte, scrollt weiter runter – da findet Ihr das Rezept 😉

Kürbissuppe mit Ingwer
 

Kürbissuppe mit Ingwer wärmt von innen auf

Kürbis und Ingwer ist eine gute Kombi. Ingwer ist gesund und stimuliert das Immunsystem. Deswegen ist auch ein heisser Ingwertee bei Erkältung und Grippe sehr empfehlenswert. Und was als Tee gut funktioniert, kann in einer Suppe nicht ganz schlecht sein. Dabei steckt auch der Kürbis voller Überraschungen. Sein Vitalstoffreichtum macht aus dem ihm ein Superfood, das bei vielen Leiden – wie z. B. Entzündungen, Nierensteinen, Depressionen, Hautirritationen und parasitären Infektionen – verstärkt gegessen werden sollte. Gelten Krähenfüße eigentlich auch als Hautirritation? Egal – Meine Kürbissuppe mit Ingwer hilft auf jeden Fall bei kalten Füßen!
 
Kürbissuppe mit Ingwer
 

Mein neuer Mitbewohner: die iPrep&Cook Gourmet von Krups

Kennt Ihr das auch? Ihr habt ein neues Küchengerät, über dass Ihr Euch riesig freut und eigentlich könnt Ihr es kaum abwarten es auszuprobieren….und dann dauert es doch noch ein paar Tage, bis ihr euch endlich daranmacht den neuen Küchenbewohner näher kennenzulernen? Seit ca. zwei Wochen steht eine funkelniegelnagelneue Krupps iPrep&Cook Gourmet im Flur und warten darauf ausgepackt und eingeweiht zu werden. Und genau das wird jetzt passieren.
 
Kürbissuppe mit Ingwer
 

Welche Maschine darf es denn sein?

Ich muss gestehen, das ich schon lange mit der Anschaffung einer solchen Superduperküchenmaschine geliebäugelt habe. In vielen Küchen sind sie mittlerweile zu dem Statussymbol schlechthin geworden: Küchenmaschinen mit Kochfunktion. Nicht zuletzt, weil die Anschaffung teilweise eine echte Investition ist bei Preisen deutlich über 1.000 Euro. Eine Freundin hat einen Thermomix und beherrscht ihn aus dem „FF“ – sehr beeindruckend. Dennoch kam so ein Thermomix nie wirklich in Frage für mich, einfach weil ich ihn so wenig hübsch und attraktiv finde. Abgesehen davon ist er auch ziemlich laut. Dann hab ich noch eine Weile zum Cooking Processor von KitchenAid herübergeschielt, fand aber das vieles sich dort etwas „klapperig“ anfühlte beim zusammensetzen. Was soll ich sagen: der Funke ist halt nicht übergesprungen…

…und dann kam Krups!

genauer gesagt eine Einladung zu einem Kochevent in Hamburg, wo eben die i-Prep&Cook Gourmet mit Hilfe eines Profikochs erklärt und vorgeführt wurde. Corrado Celebre heißt der Koch, mit dem süddeutschen Akzent und sizilianischen Wurzeln. Und er kennt !jeden! Trick und Kniff dieser Maschine und reitet sie für uns wie eine Vespa. Messer rein, Messer raus. Rührwerkzeug rein und wieder raus. Dampfkörbchen einsetzen, Garprogramm auswählen, Garzeiten einstellen…alles geht einfach und intuitiv. Und besonders angenehm: nichts klappert! Der Deckel schliesst sich satt auf den Topf und der Topf klinkt sich ebenso solide auf die Station ein. Besonders angenehm: die Maschine ist nicht so laut. Alles fühlt sich mehr nach Mercedes als Fiat an. Und weil eh schon alles so innovativ ist, gibt es sogar eine App, die sich über Bluetooth mit der Prep&Cook verbindet – wie cool!

Wir backen Brot, kochen Risotto, zaubern ein köstliches Lachstatar, dampfgaren Schokoküchlein, mixen ein Pesto…und verlieben uns langsam in die i-Prep&Cook Gourmet (und die ein oder andere vielleicht auch ein bisschen in Corrado..)

Auspacken, zusammenbauen, freuen!

Da steht sie jetzt, zusammen gesetzt, startklar und definitiv schöner als jeder Thermomix! Und ich will jetzt unbedingt loslegen. Etwas leckeres aus der Maschine zaubern. Aber auf einmal ist alles, was mir der gute Corrado in Hamburg gezeigt hat wie gelöscht…welches Programm nochmal auswählen? Hä? Wie ging das jetzt nochmal? Ich bin ja leider so gar kein Freund von Bedienungsanleitungen, aber nun geht es wohl nicht anders. Oder?
 
Kürbissuppe mit Ingwer
 

Da war doch noch die i-Prep&Cook-App???

Kurz mal runterladen und in den Rezepten gestöbert finde ich ein Rezept für eine winterliche Gemüsesuppe. Die Beschreibung ist super und leicht verständlich. Das Rezept kann ich einfach abwandeln so das am Ende meine Kürbissuppe mit Ingwer dabei herauskommt. Es gibt auch ein Kochbuch als PDF das hier zum download bereitsteht.

Rezept für Kürbissuppe mit Ingwer und Honigkuchen-Croutons – Zutaten:

Für 2 Personen

  • 300 g Kürbis, grob gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel (ca. 80 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Brühe
  • 100 ml Sahne
  • 150 ml Mandarinensaft (frisch gepresst!)
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • Pfeffer und Salz
  • evtl. etwas Creme fraiche

 

Rezept für Kürbissuppe mit Ingwer und Honigkuchen-Croutons – Zubereitung:

  1. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch fein würfeln und mit den Kürbiswürfeln und der Brühe in einen Topf geben.
  2. Alles kurz aufkochen lassen und dann 20 Minuten leise köcheln lassen.
  3. Sahne und Mandarinensaft angiessen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und pürieren.
  4. Butter in einer Pfanne zerlassen und Honigkuchenwürfel kurz anbraten.
  5. Die Kürbissuppe in vorgewärmte Suppenschälchen füllen und mit den Croutons toppen. Wer mag, gibt noch einen Klacks Creme fraiche dazu.

 

i-Prep&Cook-Version

  1. Das Ultrablade-Universalmesser einsetzen. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch in den Behälter geben und auf Stufe 8 / 10 Sekunden fein hacken.
  2. DieKürbiswürfel und Brühe dazugeben, das Suppenprogramm P1 einstellen und die Zeit auf 20 Minuten ändern.
  3. Nach Ablauf des Programms Sahne und Mandarinensaft zugeben, noch einmal abschmecken, eventuell noch etwas Brühe angiessen und auf Stufe 12 / 15 Sekunden pürieren.
  4. Butter in einer Pfanne zerlassen und Honigkuchenwürfel kurz anbraten.
  5. Die Kürbissuppe in vorgewärmte Suppenschälchen füllen und mit den Croutons toppen. Wer mag, gibt noch einen Klacks Creme fraiche dazu.

Kürbissuppe mit Ingwer
 

Kürbissuppe mit Ingwer

 

 

Dos and donts:

  • Den Mandarinensaft erst zum Schluss zugeben – Die Vitamine werden es Euch danken.
  • Honigkuchen aufmerksam anbraten – durch den enthaltenen Zucker bräunen sie schnell, brennen aber auch leider schnell an.
  • Kürbis schälen kann eine Herausforderung sein – Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden und schmeckt köstlich.
  • Es lohnt sich etwas mehr zu kochen – Die Suppe lässt sich super einfrieren und hält ohne Probleme 3 Tage im Kühlschrank.

Kürbissuppe mit Ingwer

 

Ich werd dann mal mein Süppchen auslöffeln

Es geht gar nichts über eine Schale heiße Suppe. Es duftet herrlich herbstlich und dank dem Honigkuchen schon fast ein wenig weihnachtlich in meiner Küche. Von hier drinnen aus wirkt auch das Wetter gar nicht mehr so ungemütlich. Seid Ihr auch solche Suppenkasper? Dann ladet Euch doch mein E-Book mit herbstlichen Suppenrezepten runter.

 

Dinge, die Du jetzt gut gebrauchen kannst


*Afiliatelinks

 

Noch mehr Suppen und Kürbisrezepte findest Du hier:

 

Lesestoff – kann man jemals genug Kochbücher haben?


*Afiliatelinks

 

So, jetzt aber an die Töpfe, fertig, los! Ich wünsche Euch viel Spass mit dem Rezept und freue mich über Nachrichten, Anregungen, Kritik und Lob. Lob finde ich am besten!!

Alles Liebe für Euch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel,

Eure Anne

 

…und für alle, die wie ich bekennende Pinterestopfer sind, gibt es noch etwas zum pinnen 🙂

Einfaches leckeres Rezept für Kürbissuppe mit Ingwer

Einfaches leckeres Rezept für Kürbissuppe mit Ingwer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch noch interessant…

  1. Antworten

    Ohh lecker, Kürbissuppe! Gehört einfach zu jedem Herbst dazu, und geht sicherlich auch jetzt noch, obwohl der Winter vor der Tür steht 🙂
    Schöner Beitrag!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend,
    Filiz von www. filizity.com

      • Anne
      • 26. November 2017
      Antworten

      Liebe Filiz,
      ja, klar, bis -10 Grad ist Kürbissuppe bestimmt erlaubt. Aber was essen wir wenn es richtig kalt wird?
      Herbstliche Grüße aus Eutin,

      Anne

    • Woller
    • 27. November 2017
    Antworten

    Liebe Anne Grüter,

    mit grossem Interesse und „mouthwatering-final-feeling“ habe ich Ihre Suppenarie
    (extremely positive ) mehrfach gelesen..
    Es hat mich auch neugierig gemacht den Krups-fast-alles-Könner näher kennen zu lernen. Ich danke Ihnen für diesen Anstoss. Ich koche selbst sehr gern – doch hier sehe ich auch noch eine Hilfe für mich im Alltag.
    nochmals danke und ein herzliches – weiter so – in den hohen Norden
    herzlichst
    Ihr lutz woller

    • Cathrin Jaburg
    • 28. November 2017
    Antworten

    Liebe Anne,
    ich bin wahrlich keine virtuose Köchin, bei mir muss es immer schnell gehen und schön was hermachen. Die Kürbissuppe schien mir für oben genannte Bedürfnisse perfekt. Mit dieser“ Wundermaschine“ von Krupps geht ja alles, dann auch noch schnell und last but not least sieht sie richtig gut aus. Ich stehe auf gutes Design!
    Deine Beschreibung von Maschine und Herstellung der Suppe war eine kleine Offenbarung für mich. Ich glaubte bis jetzt, dass ich derlei Küchengeräte wirklich nicht brauche, nun wurde ich eines Besseren belehrt – die brauche ich auch!
    Das Gute ist, bald ist Weihnachten und da gibt’s bekanntlich Geschenke …

    Köstliche Suppen, schnell gemacht mit megatollem Küchenhelfer von Krupps – 100 Punkte!!
    Beste Grüße von Toni aus HH

      • Anne
      • 28. November 2017
      Antworten

      Liebe Toni,
      das freut mich aber wirklich sehr, dass mein Artikel Dich auf den Geschmack gebracht hat. Ich drücke dann mal ganz fest die Daumen, für Weihnachten;-)
      Herzliche Grüße aus dem Norden,
      Anne

  2. Liebe Anne,
    die Suppe sieht köstlich aus und wird sofort nachgekocht. Bin gespannt, was du noch für Rezepte in der Wundermaschine machst.

    Liebe Grüße
    Dési

    • Cathrin Jaburg
    • 6. Dezember 2017
    Antworten

    Soooo lecker! Wirklich. Ich habe Dein Süppchen jetzt schon zweimal ausgelöffelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen