teilen

Holunderblüten-Kuchen mit jeder Menge Beeren….und dazu ein paar Takte Radezky-Marsch

Was haben Holunderblüten und der Radezky-Marsch miteinander zu schaffen? Eine ganze Menge…wenn das Töchterlein Zirkus-Projekt-Woche-Finale hat und das Muttertier Kuchen zum Schul-Café beisteuern darf.
Der Holunder blüht im Garten und der Nachwuchs übt sich darunter in der Kunst der Akrobatik. Ich freu mich schon auf die Vorstellung. Morgen um 11:00 Uhr heisst es „Manege frei!“ in der Rodomstor-Schule in Plön. Clowns, Jongleure, Feuerspucker, Akrobaten und dieser herrliche Zirkusduft…..und jede Menge Kuchen von Horden von backwilligen Müttern geschaffen. Ich werde mich ebenso leidenschaftlich wie nachhaltig durch Zirkusvorstellung und Kuchenangebot arbeiten.

Holunderblütenkuchen und Flieder

Zutaten:
150 g Schmand, 1 Teel. Vanillezucker, 230 g Zucker, 6 Eier, 150 ml Sonnenblumenöl, 130 g Mehl, 260 g Gries, 100 g gemahlene Mandeln, 1 Päckchen Weinstein-Backpulver, ca 100 ml Holunderblütensirup

Eier, Zucker, Vanillezucker mit den Eiern schaumig schlagen. Öl und Schmand unterrühren. Mehl, Gries und gemahlene Mandeln zur Eiermasse geben. Den Teig in eine gut gefettete und gemehlte Form geben und 50 Minuten bei 150 Grad (Umluft) backen.

Nach dem Backen den Kuchen kurz abkühlen lassen und dann stürzen. Jetzt mit einem Schaschlikspiess mehrfach in den Kuchen piksen und mit dem Sirup bepinseln. Einziehen lassen und weiterpinseln…..

Zum Schluss, was geht an Beeren draufwerfen.

Holunderblüten Kuchen und Flieder

Gedeck

Beeren

Flieder und Kirsche

Alles Liebe für Euch und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel,

Eure Anne Mang de Seen

Auch noch interessant…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen