teilen

Himbeermuffins mit weisser Crisp-Schokolade

Himbeermuffins

Himbeermuffins

Ich wünschte mir, Bree van de Kamp würde statt in der Wisteria Lane zu wohnen doch lieber die Oberstrasse umsorgen. Sicherlich wäre ihr Balkon schon längst frühlingsfrisch und fusselfrei. Im Vorbeigehen würde sie mich für den meinigen rügen (womit sie auch recht hätte!) Aber dann, nach ein paar Stunden hätte sie ein schlechtes Gewissen und das brächte sie dazu, sich mit einem ihrer berühmten Körbe warmer Muffins, bei mir zu entschuldigen….Hach ja, schöner Wunsch!

Aber meine Nachbarn sind durchweg freundlich und voller Geduld und – sie backen nicht. Also bin ich auf meine eigenen Muffins gestellt. Ich versöhne mich mit mir selbst und dem Rest der Welt mit Himbeermuffins…..!

Himbeermuffins

Zutaten für 13 Stück:
200 g Weizenmehl (405), 50 g Dinkelmehl, 2 Eier, 250 g saure Sahne oder Joghurt, 1 EL Weinsteinbackpulver, 110 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 75 ml Öl, 100 g weisse Schokolade mit Chrisp, 1-2 Tassen gefrorene Himbeeren, 1 Prise Salz

Himbeermuffins

Die Schokolade zerbröseln. Ich dresche einfach mit dem Nudelholz auf die Tafel samt Verpackung ein…ein wenig martialisch, aber danach zerbröselt sie quasi freiwillig. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz vermischen. Eier, saure Sahne und Öl verquirlen. Die Eiermischung über die Mehlmischung gießen und grob verrühren. Himbeeren und Schokolade unterheben – bloß nicht zu enthusiastisch rühren! Wenn kleine Klümpchen bleiben: nicht aufregen, das gibt sich beim Backen.

Papierförmchen in das Muffinblech setzen und zu zwei Dritteln füllen. bei 160°C Umluft, ca. 20 Minuten backen. Mmmmhhhh.

Auch noch interessant…

    • Yvonne Richter
    • 18. April 2013
    Antworten

    Liebe Anne, das klingt suuuuper lecker. Das macht richtig Lust zum Nachbacken :-).Und… es kann ja nicht jeder wie die liebe Bree sein- meine Terrasse ist auch noch weit vom Frühjahrsputz entfernt! Dafür backe ich dann heute wohl Himbeer-Muffins-mal sehen ob meine Nachbarn ein Körbchen bekommen 🙂 LG Yvonne

  1. Antworten

    Lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochen macht glücklich
Kochmodus schliessen